Call of Duty Black Ops Cold War

Call of Duty Black Ops Cold War: Zurück in die 80er

Der nächste Eintrag der Call of Duty-Reihe spielt in den 80er Jahren. Ein erster Trailer zeigt bombastische Gameplay-Szenen.

Auch wenn 2020 jeden Monat mit Neuem überrascht, bleiben uns Gamern wenigstens ein paar Konstante. Eine davon ist der jährliche Release eines neuen Call of Duty-Spiels. Am 13. November erscheint „Call of Duty Black Ops Cold War“ – wahrscheinlich der längste Name, den ein CoD-Spiel bis heute hatte.

Um das neue Spiel anzukündigen, liess sich Entwickler Treyarch stark von den Fortnite-Events inspirieren. Im Battle Royale-Modus „Call of Duty Warzone“, gab es für die Spieler am Mittwochabend einen Reveal-Event, bei dem sie spezielle Aufgaben erledigen mussten. Am Ende der „Questreihe“ wartete dann der heiss erwartete Trailer für das neue Call of Duty.

 

Back to the 80’s

Dank des neuen Trailers wissen wir nun, dass Cold War in den 1980er Jahren angesiedelt ist, auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges. Mehr zur Story oder dem Setting wollen Activision und Treyarch mit dem ersten Trailer noch nicht verraten. Bei einem Youtuber-Event gab es jedoch noch weitere Infos:

  • Cold War ist ein direktes Sequel zu Black Ops 1
  • Grossteil der Kampagne spielt in den 80ern, ein paar Missionen sollen aber im Vietnamkrieg spielen
  • Dialogoptionen sollen einen Einfluss auf die Geschichte haben
  • Die Kampagne hat mehrere Endings
  • Der Spielercharakter soll man individualisieren können

Multiplayer-Reveal am 9. September

Was die Website von Cold War jedoch schon verrät, sind welche Modi im neuen Spiel vorhanden sind. So beinhaltet Cold War neben der Solo-Kampagne und dem klassischen Multiplayer auch einen Zombie-Modus und eine Erweiterung von Warzone. Wie der Multiplayer-Aspekt – und damit auch die kompetitive Seite von Call of Duty – aussehen wird, will Treyarch am 9. September bei einem speziellen Reveal zeigen.

Der Multiplayerpart soll „die nächste Generation von Multiplayer in Call of Duty“ sein, mit kleinen Gefechten, aber auch grossen Schlachten – inklusive Vehikel. Schön zu hören: Multiplayer soll Cross-Platform und Cross-Gen sein, was vor allem mit dem anstehenden Launch der neuen Konsolengeneration wichtig sein wird.

Ein bisschen Konsolenkrieg gibt es trotzdem: Wer das Spiel auf der PS4 vorbestellt, erhält einen früheren Zugang zur Open Beta.

Was haltet ihr vom Trailer? Und habt ihr spezielle Wünsche für „Cold War“? 

Schreibt es uns in die Kommentare.

Nathan Leuenberger

Projektleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch