Jetzt live!
Red Bull uneverse 2019

Countdown zum Red Bull uneverse und über das Bootcamp

Bald ist es soweit: Am 29.02 finden sich wieder Spieler verschiedenster eSports Games in der Red Bull Gaming World by Logitech G im Verkehrshaus in Luzern ein! Wie von manchen Red Bull Events gewohnt, geht es beim uneverse ein bisschen anders zu und her, als man sich das von „normalen“ eSports-Events gewohnt ist.

Das Grundprinzip des Events ist folgendes: zwei Teams stehen sich in den Spielen League of Legends, Counter-Strike: Global Offensive, FIFA 20, Super Smash Bros. Ultimate, Minecraft, Mario Kart Deluxe 8 und Retimed gegenüber. Das Interessante dabei ist, dass nicht jeder Teilnehmer sich mit allen Games gleich gut auskennt und bei jedem Spiel gewisse Challenges auf sie zukommen werden. So soll zum Beispiel in CS:GO eine Runde mit fünf Negevs gewonnen, oder aber in League of Legends das Zhonyas Hourglass als Team gezündet werden. Man kann also ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen erwarten.

Diese Spieler treten an

Die Spieler von Team Blue und Team Red sind nach Region unterteilt, es wird also ein interessantes Face-Off zwischen der Romandie und der Deutschschweiz. Du selbst weisst noch nicht, ob du für #TeamBlue oder #TeamRed sein sollst? Hier vielleicht eine kleine Hilfe:

Red Bull uneverse Teams

Bild: Red Bull

 

Etwas anderes unterscheidet dieses RedBull uneverse noch vom Vorherigen: dank einem Bootcamp kennen sich die Teams bereits, wie auch ihre Rivalen. Dieses Bootcamp wurde im Hotel Trafo Hotel Baden durchgeführt, die Spieler gaben Interviews und kreierten im Voraus vielerlei Content für das kommende Event. Ausserdem scrimmten sie dort schon gegeneinander, was die Teilnehmenden noch weiter für die Auseinandersetzung am 29.02. motivierte.

Im Gespräch mit dem Leiter des Camps, wurden die Ziele des Bootcamps verdeutlicht. Es war eine Antwort auf Feedback, welches sie auf das letzte uneverse erhalten haben, bei dem der Zusammenhalt der Teams noch nicht stark vorhanden war.

Red Bull Uneverse Bootcamp

„Wir setzten den Fokus wieder mehr auf das, was uns wichtig ist: Die Teams sollen sich kennenlernen, damit bei den Spielen mehr Feuer geschürt wird. Es geht in erster Linie um die verschiedenen Persönlichkeiten und wie diese aufeinanderprallen oder miteinander spielen.“

Die Frage, auf was man sich dieses Mal besonders freuen kann, beantwortete er folgendermaßen:

„Es wird viele witzige Momente geben, denn die Spiele sind gespickt mit verschiedensten Challenges, die die Spieler zu bewältigen haben. Es wird interessant zu sehen, wie sie sich in Spielen beweisen, für die sie nicht bekannt sind. Ausserdem ist ein grandioses Lineup an Castern und Hosts vor Ort.“

Und da wurde vom Bootcampleiter nicht zu viel versprochen: Host des Events wird die international durch League of Legends renommierte Eefje «Sjokz» Depoortere.

Der Event kann also kommen und falls du am 29.02 noch nichts vorhast, geh vorbei im Verkehrshaus in Luzern oder Fieber mit via Stream twitch.tv/redbull.

Weitere Infos zum Event findest du auf der Website des Red Bull uneverse.

 

mm

Julia "Noonchi" Ruprecht

Freie Redakteurin

Bereits mit jungen Jahren fand Julia ihre Begeisterung in magischen RPGs auf ihrem Gameboy und Gamecube. Mittlerweile ist sie in die Tiefen des PC-Gamings gefallen und hat sich in der Salzmine des Spiels League of Legends wiedergefunden. Ein starker competitor wurde nun aber das battle royal Warzone. Wenn sie also nicht damit beschäftig ist, an sämtlichen Hindernissen festzustecken, findet man sie für sich ein RPG geniessen, oder mitfiebern an jeglichen Schweizer eSport Events. Als Ausgleich zum Spielen investiert sie viel Zeit in den Content von E-Sport Organisationen, ihr Business Psychology Studium und ihr Sales und Marketing Internship.

Mehr von Julia "Noonchi" Ruprecht
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch