Das HeroFest ist zurück

Vom 14. Bis 16. Oktober 2022 findet das HeroFest in Bern statt. In vier Hallen des BERNEXPO-Gebäudes bietet das Festival verschiedenste Attraktionen rund um die Themen Gaming, eSports, Cosplay und Popkultur an.

Im letzten Jahr verzeichnete die Schweizer Convention 12’000 Besuchende aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland. Die erste Ausgabe ohne Covid-Auflagen seit Jahren, wird nun zeigen, ob das Festival weiter wachsen kann.

Diverses Angebot für die Besuchenden

Es ist für alle etwas dabei: Die Finalspiele der Hero League und des Digitec Playground Vol. 8 mit Rocket League für eSport-Fans. Diverse Spiele, die von den Besuchenden gezockt werden können, von Fortnite bis Fifa und von Retro bis VR. Es warten ausserdem ein grosses Offline-Super Smash Bros. Turnier und auch die “klassischen” Nerd-Disziplinen wie Trading Card Games, Boardgames und Tabletop Roleplays sind vertreten.

Keine Sorge: Wenn die Augen langsam eckig werden oder ihr keine komplizierten Kartentexte mehr lesen mögt, gibt es auch noch den Cosplay-Contest und über 100 Stände mit Merchandise aller Art zu entdecken.

HeroFest Cosplay

SwitzerLAN-Luft schnuppern

Auch 2022 gehört die SwitzerLAN zum HeroFest, wie die RGB-Tastatur zum Gaming-Setup. Vom 13. Bis 16. Oktober findet auf dem BERNEXPO-Gelände die grösste LAN-Party im DACH-Raum statt. Sie bietet Platz für 2’000 Gamer und Gamerinnen.

SwitzerLAN

Die Herofest-SwitzerLAN-Kombo hat sich inzwischen in den Jahreskalendern vieler Nerds festgesetzt. Nebst den Duo-Events “Fantasy Basel und Zurich Pop Con” komplettiert das Herofest das Triforce der Schweizer Nerd-Events.

Schwerer Start

Mit einem grossen Fokus auf Interaktivität und eSports konnte sich das Herofest bis jetzt jedoch gut zwischen der Konkurrenz platzieren, als DER Schweizer eSports-Event für Gamingbegeisterte. 

Die Convention hatte bis jetzt jedoch nicht viel Zeit sich einen Namen zu machen: Schon nach der ersten Ausgabe 2019 musste man für 2020 gleich einiges umstellen, auf ein digitales Programm. 2021 dann die zweite Ausgabe, die “erste physische Convention seit der Corona-Pandemie”. Nun also die erste “richtige” zweite Ausgabe des Herofests für die Organisatoren.

In der Zwischenzeit hat sich auch der Projektleiter des Herofests geändert. Neu hat Matt Huber die Convention unter sich, setzt in seinem Konzept stark auf Erlebnisse der Besucher: Die vier Hallen sollen thematisch eingerichtet sein, “ganz nach dem Motto ‘Dein Abenteuer beginnt hier.’” Zurück ist auch das Questsystem, das die Besucher durch die Messe führt mit verschiedenen Aktivitäten. So sollen alle während den drei Messetagen zu echten “Heros” werden.

mm

Severin Stillhard

Online-Redaktor

Angefangen hat die Gamer-Karriere mit Pokémon Rubin. Mittlerweile hat er wohl jeden relevanten kompetitiven Titel ausprobiert aber leider nur mässig Erfolg gehabt. Ist jetzt auch nicht mehr so wichtig, da er nun auf eSports.ch seine Begeisterung für Games mit Menschen teilen kann und man dabei nur gewinnen kann.

Mehr von Severin Stillhard
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch