Jetzt live!
Deathloop

Deathloop – Sterben, Informationen sammeln, sterben.

Der Next-Gen Shooter Deathloop spielt auf der Insel Blackreef. Der Publisher Arkane Studios (Macher der Dishonored-Serie) schickt den Spieler auf eine rätselhafte, mörderische Puzzleteiljagd. Aufhänger: Die Insel ist in einem Timeloop gefangen. Ein Tag wiederholt sich immer und immer wieder. Damit sind die meisten Bewohner der Insel einverstanden. Ausser Colt, die spielbare Hauptfigur des Spiels. Colt will aus dem Loop ausbrechen. Er besitzt ein Arsenal von vernichtenden Waffen und verfügt über übernatürliche Fähigkeiten.

Es gibt nur eine Möglichkeit, um aus dem Loop ausbrechen zu können: Colt muss acht Visionäre in 24 Stunden umbringen. Die Ziele sind über die ganze Insel verteilt und nur an bestimmten Zeiten des Tages zugänglich. Die Lösung für das Problem ist nicht einfach, aber mit etwas Übung (und einer Menge Resets) werdet ihr in der Lage sein, das Rätsel von Blackreef zu lösen und den Fluch der Zeitschleife zu brechen.

 

 

Die Sache mit dem Loop

Twelve Minutes, Returnal und natürlich auch Death Loop. In letzter Zeit hagelt es Games, in denen der selbe Tag immer und immer wieder durchlebt wird. In typischer Arkane Studios Manier wird viel Wert auf freie Erkundung, Stealth-Gameplay und eine grosse Entscheidungsfreiheit für den Spieler gelegt. Das Kämpfen in Deathloop ist wichtig, es ist jedoch auch wichtig dass man die Levels aufmerksam absucht und Informationen sammelt, um den nächsten Loop effektiver gestalten zu können.

Verantwortlich für den Loop auf der Insel sind Julianna und sieben weitere Visionäre. Diese müssen alle innerhalb von einem Tag getötet werden, um die Zeitschleife zu brechen.

Auch interessant: Es gibt in diesem Spiel Multiplayer-Funktionalitäten. Normalerweise spielt man immer als Colt. Man kann jedoch auch als Julianna den Run von einem anderen Spieler ruinieren. Das Konzept hört sich zwar spassig an, kann aber auf der Gegenseite durchaus zu Frustration führen.

Reviews

Die Reviews fallen bisher sehr positiv aus: 89 auf PCGamer und eine perfekte 10 auf IGN. Das Spiel ist ab dem 14. September auf PS5 und PC spielbar.

 

mm

Severin Stillhard

Online-Redaktor

Angefangen hat die Gamer-Karriere mit Pokémon Rubin. Mittlerweile hat er wohl jeden relevanten kompetitiven Titel ausprobiert aber leider nur mässig Erfolg gehabt. Ist jetzt auch nicht mehr so wichtig, da er nun auf eSports.ch seine Begeisterung für Games mit Menschen teilen kann und man dabei nur gewinnen kann.

Mehr von Severin Stillhard
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch