Die wichtigen Schweizer Teams – Teil 1

Deutsch-Schweiz

Zum Start von eSports.ch möchte ich Euch einen kurzen Einblick in die Schweizer Esports Szene geben. Welche Teams tummeln sich überhaupt auf den nationalen Turnieren und LAN-Partys rum? Welche Erfolge und Geschichten stecken in unserer Community?

In unserem heutigen Artikel stelle Ich euch die ersten vier Teams vor – aber keine Panik falls Ihr euer Lieblingsteam nicht erblickt, dies ist nur der erste Teil unserer Vorstellungsrunde der Schweizer Esports Szene!

So, aber jetzt ohne weitere Umschweife:

Arctic Gaming

Lukas Jakob, auch bekannt als StrangerGlint, war mein Kollege als Kommentator für viele schweizer Turniere in den letzten Jahren. Aber auch als Teil der Organisation der League of Legends Schweizer Meisterschaft 2015 hatte Ich die Gelegenheit mit ihm zusammen zu arbeiten. Er selbst war lange aktiver LoL-Spieler, entschied sich jedoch Anfang letzten Jahres dazu den Schritt hinter die Kulissen zu machen und mit der Gründung von Arctic Gaming die Schweizer LoL Szene tatkräftig zu unterstützen.

Die beiden Lineups von Arctic Gaming gehören stets zu den Top Teams an den nationalen Wettkämpfen und vermögen es auch regelmässig Favoriten wie DeadPixels den Schneid abzukaufen, aber leider hängt der Fluch vom ewigen Runner-Up über ihnen – bis jetzt.

Ich konnte Arctic Gamings Entwicklung als Kommentator seit ihrer Entstehung gut beobachten und bin in jedem Turnier gespannt,  inwiefern sie sich erneut verbessert haben. Die nächste Herausforderung steht ja bereits vor der Tür: Die SwitzerLAN 2016 – Die Chance auf Ihre erste Trophäe!

DeadPixels

Eine der Organisationen, die in mehreren Spielen stark vertreten ist: Starcraft 2, Counter-Strike, Hearthstone und League of Legends sind die vier Disziplinen Ihrer Teams. Die breite Spielpalette wurde ermöglicht durch einen Zusammenschluss mit Karnage eSports, einer alten nordischen Organisation.

Ihr CS:GO Team hat nach dem Merger einige Änderungen in seinem Roster erfahren und ist deswegen noch taufrisch und nur ca. ein halbes Jahr alt. In Starcraft 2 sind die DeadPixels ebenfalls stark und auch international besetzt. Allen voran sicherlich der Südkoreaner Jo Ji Hyun „Patience“, welcher an mehreren grösseren Turnieren, wie der DreamHack und der ESL Pro Series, jeweils mit einem starken 3. Platz abgeschnitten hatte. Das Starcraft 2 Team fuhr zum ersten Mal diesen Mai an die DreamHack in Tours und schied leider im Halbfinale gegen TRUE aus.

Darüber hinaus waren die DeadPixels unumstritten das stärkste LoL Team der Schweiz. Gewannen Sie doch dieses Jahr sowohl die Swiss Gaming Challenge und die Qualifikation für die 8th E-Sports World Championship in Jakarta. Aber leider, für DeadPixels, wechselte das LoL-Team vor zwei Wochen zu imProve.

Maaischguet

Team Maaischguet wurde 2008 als professionelles CS:S Esports Team gegründet und ging in der Version Reloaded Ende 2014 in die Startlöcher. Das Team besteht aus vielen alten Hasen und hat in der Schweizer Szene eines der höheren Durchschnittsalter im Vergleich.

Ihr #1 Motto lautet von Beginn an die ganze Szene zu fördern und zu pushen. Und meine Güte, haben die Jungs vorgelegt. Mussten sie sich noch mit einem 2. Platz 2015 an der SwitzerLAN genügen, haben sie 2016 gleich dreifach zugeschlagen: Polylan 2016, E-Event und die Swiss Gaming Challenge – auf allen Siegerpokalen steht derselbe Name: Maaischguet.

Bedeutet das vielleicht auch eine Revanche an der SwitzerLAN für ein perfektes Jahr? Leider nein, aber das dürfte die Jungs von Maaischguet nicht weiter kümmern. Denn zeitgleich zur SwitzerLAN (6. – 9. Oktober, Expo Bern) stellt Maaischguet die Schweizer Delegation, die mit dem SeSF (Swiss E-Sports Federation) nach Jakarta an die 8th E-Sports World Championship fährt und dort um den Weltmeistertitel kämpft.

Wir alle sind gespannt und drücken Maaischguet ganz fest die Daumen, auf dass sie siegreich zurückkehren werden!

mYinsanity

Dieses Team hat seine Wurzeln in der Deutschen und Schweizer Counter-Strike und Call of Duty 4 Szenen. Seit dem 2009 ein paar Freunde einen Clan gegründet haben, ist viel passiert, und hat sich zudem in all den Jahren stetig vergrössert.

Starcraft 2, Hearthstone, Heroes of the Storm, Counter-Strike, Super Smash Bros: Melee, League of Legends und Dota 2 – in all diesen Spielen ist mYinsanity tatkräftig dabei und dies teilweise auch auf internationaler Ebene. Ihre Bekanntheit stieg vor allem durch die Erfolge der Starcraft Superstars Stardust und Rain, welche mehrere Siege diversen DreamHacks erringen konnten. Noch einmal verdoppelt hat dann dieses Jahr ihr Heroes of the Storm Team, welches sich einen 3./4. Platz an der Weltmeisterschaft erspielte – als bestes westliches Team!

Zudem ist mYinsanity das erste und einzige Schweizer Team mit einem eigenen Gaminghouse, welches für Bootcamps und andere Trainingszwecke ihren Teams zur Verfügung steht.

 

Das wars fürs Erste, das nächste Mal geht es ins „Wälschland“. Im Teil 2 der Reihe stellen wir euch die grössten Teams und Organisationen der Romandie vor!

mm

Rafael Kink

Kolumnist

Rafael ist ein langjähriger Kenner der eSports-Szene und unterstützt unser Team mit seinem reichhaltigen Know-How. Aufgrund seiner Erfahrungen in fast allen Arbeitsbereichen des eSports sowie mit einem Grossteil der eSports-Titel, gibt es kein Thema, zu dem er seinen Senf nicht dazugeben kann. Alle 2 Wochen könnt ihr Rafael während der Tea Time in Action erleben.

Mehr von Rafael Kink
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch