EVO 2022 ohne Smash Bros.

EVO 2022 ohne Smash Bros.

Im März 2021 wurde der Fighting Game Event der Spitzenklasse EVO von Sony Interactive Entertainment erworben. Nintendo hat sich dazu entschieden, die Durchführung von Super Smash Bros. Turnieren im Rahmen der EVO 2022 zu verbieten. Verschiedenste Smash Titel waren seit 2007 ein signifikanter Teil der Evolution Championship Series. Es werden aber neun andere Titel gespielt.

Super Smash Bros. wird kein Teil der EVO 2022 (grösster Fighting Game Event des Jahres) sein. Das wurde am 26. Februar auf dem offiziellen Twitter des Events angekündigt. Im Tweet wird angetönt, dass dies eine Entscheidung von Nintendo sei. Nintendo ist dafür bekannt, dass sie ganz genau kontrollieren, wer Turniere ihrer Spiele austragen darf und wer nicht.

EVO 2022: Diese Games werden gespielt

Update: Das gesamte Lineup der Games, die an der EVO 2022 gespielt werden, wurde am 8. März präsentiert.

  • Street Fighter V: Champion Edition – PS4
  • Guilty Gear – Strive – PS4
  • Mortal Kombat 11: Ultimate – PS4
  • Tekken 7 – PS4
  • The Kind of the Fighters XV – PS4
  • Melty Blood: Type Lumina – PS4
  • Dragon Ball FighterZ – PS4
  • Granblue Fantasy: Versus – PS4
  • Skullgirls: 2nd Encore – PS4

Kein Smash Bros.

Zuletzt wurde Smash Bros. 2019 an der EVO gespielt. Smash Bros. Melee und Smash Bros. Wii U wurden zu wichtigen Bestandteilen des Events. Man kann sogar behaupten dass an der EVO Smash-Geschichte geschrieben wurde. Die Games von Nintendo waren eine willkommene Abwechslung neben den “traditionelleren” FGCs wie Street Fighter oder Tekken.

Bereits in 2013 war Nintendo nicht happy mit Smash bei der EVO. Ein grosser Backlash der Community konnte schliesslich ein Verbot verhindern. Im März 2021 wurde EVO von Sony gekauft. Im gleichen Jahr hat Nintendo im November angekündigt, dass Panda Global einen offiziellen Smash Bros. Circuit in Zusammenarbeit mit Nintendo hosten wird. Bisher sind dazu aber noch keine Details bekannt, es ist auch noch unklar ob diese Entscheidung einen Zusammenhang mit dem Verbot hat.

Der Melee-Profi und EVO-Sieger Juan “Hungrybox” Debiedma schlägt vor, dass Spieler einfach anstatt der EVO einen eigenen Smash Major in Las Vegas austragen sollen. Am gleichen Weekend, wie die EVO ohnehin stattfinden wird.

 

mm

Severin Stillhard

Online-Redaktor

Angefangen hat die Gamer-Karriere mit Pokémon Rubin. Mittlerweile hat er wohl jeden relevanten kompetitiven Titel ausprobiert aber leider nur mässig Erfolg gehabt. Ist jetzt auch nicht mehr so wichtig, da er nun auf eSports.ch seine Begeisterung für Games mit Menschen teilen kann und man dabei nur gewinnen kann.

Mehr von Severin Stillhard
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch