FIFA 23 soll endlich Crossplay haben

Zum ersten Mal in seiner Franchise-Geschichte soll das kommende FIFA 23 Crossplay-Möglichkeiten bieten. 

Die lange geäusserten Wünsche der FIFA-Community scheinen endlich gehört zu werden bei EA. Wie das Online-Magazin Xfire berichtet, soll die nächste Ausgabe des jährlichen Fussballspiels endlich Crossplay-Möglichkeiten im Gepäck haben.

Soll heissen, dass künftig alle Spieler auf Playstation, PC und Xbox alle Modi mit- oder gegeneinander spielen können. Grosse Auswirkungen soll das auch auf den beliebten Ultimate Team-Modus haben. Sind die drei Plattformen miteinander verbunden, wird das Auswirkungen auf den Auktionshaus-Handel haben, da plötzlich viel mehr Listings auftauchen werden, zu Preisen, die man jetzt noch nicht abschätzen kann.

Eine zusätzliche, schöne Änderung ist zudem, dass Frauenfussball eine grössere Präsenz in FIFA 23 haben wird. Die Frauen-Weltmeisterschaft soll vollständig vertreten sein, sowie viele Clubs in den wichtigsten Ligen der Welt.

Spannend wird nun auch sein, ob die Spielereihe künftig weiterhin als FIFA vermarktet wird, oder neu als „EASports FC“ verkauft wird. Für diesen Namen wurde erst kürzlich ein neuer Trademark-Eintrag angefordert.

Electronic Arts hat die Informationen, die Xfire aus sicherer Qualle haben soll, noch nicht offiziell bestätigt.

Update: FIFA 23 wird das letzte FIFA in Zusammenarbeit mit EA Sports. Wie es mit der Serie weitergeht, erfahrt ihr hier.

Nathan Leuenberger

Projektleiter & Redaktionsleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch