Fortnite-Pro Aydan bezahlt Schulden seiner Mutter vor laufender Kamera

Aydan Conrad ist Fortnite-Pro. Der 20-jährige US-Amerikaner streamt regelmässig für seine 1.4 Millionen Follower auf Twitch und nimmt an Turnieren teil, an denen er bereits über 160’000 US-Dollar Preisgelder verdient hat. Mit diesem Geld hat er nun vor laufender Kamera die Schulden seiner Mutter abgezahlt.

Die Gaming-Welt hat immer wieder schöne Geschichten zu erzählen. Diese hier dreht sich um den 20-jährigen Ayden Conrad aus Ohio. Er ist Fortnite-Pro, spielt live für hunderte Zuschauer. An Turnieren hat er bis heute über 160’000 US-Dollar Preisgelder verdient.

Bekannt ist der gut gelaunte Streamer nicht nur für seine ausserordentliche Leistung im Videospiel Fortnite. Erst im Dezember hat er an einem Call of Duty Invitational Turnier mitgespielt. Fortnite ist aber definitiv sein Steckenpferd.

Familie > Alles

Auch sein Dad mischt gerne mal in Fortnite mit. Vor kurzem machte ein Video die Runde, in dem zu sehen ist, wie Aydan und sein Vater gemeinsam ein Fortnite-Turnier gewinnen. Sein Vater ist sichtlich stolz auf ihn: „This is how you go out like a champ! I love you, son“, schwärmt er, inklusive ein paar Fluchwörtern 😉

Auch andere Familienmitglieder lässt er an seinem Erfolg teilhaben. So schenkte er seinem Grossvater zu Weihnachten prompt einen neuen Golfwagen.

Das ist aber nicht alles, denn diese Woche machte er seiner Mutter ein verspätetes Weihnachtsgeschenk, das sie zu Tränen rührte: Er bezahlte sämtliche Studienschulden von ihr. Um welchen Betrag es sich dabei handelt, ist nicht klar. Studienschulden belaufen sich in Amerika aber durchschnittlich auf 40’000 US-Dollar.

Seine Zuschauer durften live mitschauen

Als Aydan seine Mutter anrief, um ihr diese Neuigkeit mitzuteilen, war er gerade live und streamte für hunderte Fans. Als seine Mutter ihm dankte, antwortete er ihr, dass seine Abonnenten und Spender dies möglich gemacht hätten. Der Dank gebühre ihnen. Er freut sich sichtlich, seine Mutter ist in Tränen aufgelöst, die Zuschauer posten jede Menge Herzchen und weinende Emotes in den Chat.

Hand aufs Herz, hättet ihr ebenso gehandelt? Oder was hättet ihr euch mit diesem Geld gegönnt?

mm

Stefanie Holenweg

Moderatorin & Social Media Managerin

Als Stefanie Holenweg zu ihrem 10. Geburtstag eine N64 mit dem Spiel Zelda – Ocarina of Time geschenkt bekam, besiegelte dies ihr Schicksal in der Welt des Gaming. Ihre beiden Leidenschaften, Bloggen und Zocken vereint sie nun seit Anfang 2017 in ihrem Job als Moderatorin bei esports.ch.

Mehr von Stefanie Holenweg
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch