G2 Esports und Fnatic im Viertelfinale der Worlds 2020

In der Gruppenphase der League of Legends-Weltmeisterschaften verlor Europa zwei seiner Vertreter, aber Fnatic und G2 Esports erreichten das Viertelfinale.

Drei Teams hatten sich bereits im Vorfeld der Worlds für die Gruppenphase qualifiziert, Fnatic, G2 Esports und Rogue, während die MAD Lions an einer Vorrunde – der sogenannten Play In-Stage – teilnehmen mussten. Leider weniger stark unterwegs als in der regulären Saison der Europameisterschaft (LEC), fielen die MAD Lions gegen stärkere und beständigere Gegner und konnten ihr Ticket für den Main Event nicht lösen. Sie beenden damit ihre Profi-Saison für dieses Jahr, die aber angesichts des jungen Alters und der geringen Erfahrung des Teams nach wie vor fantastisch ist.

Rogue, Fnatic und G2 Esports waren daher allein in der Gruppenphase, um die sternenbesetzte Flagge Europas zu repräsentieren. Und, ehrlich gesagt, sie haben das auf eine sehr schöne Art und Weise getan. G2 Esports hatten mit zwei Siegen einen sehr guten Start und konnten trotz eines kleinen Aussetzers gegen die Amerikaner von Team Liquid das Tempo halten. Sie belegten den zweiten Platz in ihrer Gruppe (4W-2D, Tie-Break gegen Suning verloren). Dasselbe Ergebnis erzielte Fnatic (4W-2D), das sich hinter dem koreanischen Team Gen.G (5W-1D) qualifizierte, nachdem es den amerikanischen Rivalen TSM in beiden Konfrontationen besiegt hatte. Als Teil einer schweren Gruppe verteidigte sich Rogue (1W-5D) immer noch gut, musste die Worlds aber nach der Gruppenphase verlassen.

 

Programm für das Viertelfinale der Worlds 2020, mit Fnatic und G2 Esports.

Ab diesem Donnerstag, dem 15. Oktober 2020, beginnt das Viertelfinale. G2 Esports trifft am Sonntag ab 12 Uhr auf Gen.G, während Fnatic am Samstag zur gleichen Zeit gegen das chinesische Team TES spielt. Die Spiele werden im Best-of-5-Modus ausgetragen. Glaubt ihr, dass Europa die Viertelfinals gewinnen wird?

mm

Axel "Popov34" Spaenlé

Rédacteur

Als Axel den eSport durch eine kleine Hintertür betritt, hat er sich diese naive kleine Seite bewahrt, die seine Augen leuchten lässt, wenn eine Menge in der Nähe einer Bühne voller Konsolen oder Computer schreit. Als großer Verteidiger unterdrückter Gemeinschaften in der Videospielwelt verbringt er seine Nächte im Umhang auf klebrigen Dächern und wartet geduldig darauf, dass jemand endlich das Batsignal einschaltet oder OGame wiederbelebt.

Mehr von Axel "Popov34" Spaenlé
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch