Noch nicht in Topform: BIG verlor im CS:GO-Turnier Blast Premier Spring Groups gegen G2.

G2 gewinnt Berliner Duell gegen BIG in CS:GO Blast Gruppen

Kopenhagen (dpa) – Die Berliner Organisationen G2 Esports und BIG sind beim «Counter-Strike: Global Offensive»-Turnier Blast Premier Spring Groups mit einem direkten Duell in die neue Saison gestartet. G2 sicherte sich mit einem souveränen 2:0 (16:14; 16:9) den Sieg.

«Dafür, dass es unser erstes Match der Saison war, sind wir zufrieden», sagte G2s Nikola «NiKo» Kovač im Interview nach dem Spiel. «Wir werden zu einer sehr starken Einheit. Es geht nicht nur um Ergebnisse, aber wir sehen, dass wir ein gutes System haben und immer besser werden.»

Blast Spring: Erste Karte wird zum Krimi

Nachdem 2022 mehrere Spielerwechsel nötig wurden, trat BIG erstmals wieder mit der regulären Aufstellung an. «Wir haben sechs oder sieben mal gewechselt letztes Jahr. So konnten wir gar kein richtiges Fundament aufbauen», sagte BIG-Spieler Karim «Krimbo» Moussa im Interview nach dem Spiel.

Auf der ersten Karte war G2 mit sieben Runden in Folge zwar der bessere Start gelungen, die Entscheidung fiel nach einem starken BIG-Comeback aber erst in letzter Sekunde. Weniger eng sah es dagegen auf der zweiten Karte aus, die sich G2 ohne große Probleme sicherte.

FaZe siegt trotzt Kontroverse um k0nfig

Auch FaZe startete ins Turnier, muss aber ohne Håvard «rain» Nygaard auskommen, der die Geburt seines ersten Kindes erwartet. Den Einsatz von Ex-Astralis-Spieler Kristian «k0nfig» Wienecke hatte Blast unter kontroversen Umständen untersagt, da dieser ohne sein Wissen noch als Ersatzspieler für Heroic gemeldet war. Mit dem kurzfristig von Ninjas in Pyjamas ausgeliehenen Patrick «es3tag» Hansen gewann FaZe dennoch souverän mit 2:0.

News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch