Nordamerika-Rückkehrer Hans sama trug G2 in der LoL-Liga LEC gegen Fnatic zum Sieg.

G2 zerstört Fnatic im Spiel der Woche der LoL-Liga LEC

Berlin (dpa) – G2 Esports hat Fnatic im Klassikerduell der League-of-Legends-Liga LEC eine deutliche Niederlage zugefügt. Nach kritischen Fehlern fiel die Entscheidung dabei nach kurzer Zeit.

«Ich musste nicht viel tun. Meine Botlane und mein Jungler waren sehr aktiv», sagte G2-Toplaner Sergen «BrokenBlade» Çelik im Interview nach dem Spiel. «Soweit sind wir sehr gut im Training, und haben auch auf der Bühne zwei Spiele gewonnen. Besonders gegen Fnatic zu gewinnen, bedeutet mir als G2-Spieler viel.»

Für Martin «Rekkles» Larsson war es das erste Duell gegen G2, seitdem er das Team nach nur einem erfolglosen Jahr verlassen hatte. Auf der Botlane zeigte das Team seines Ex-Arbeitgebers aber keine Gnade: Nach nur fünf Minuten holte G2 dort drei Eliminierungen auf einmal.

Zwar traf Rekkles direkt nur geringe Schuld, Fnatic konnte sich von dem frühen Rückschlag jedoch nicht ansatzweise erholen. Besonders G2s Neuverpflichtungen Martin «Yike» Sundelin und Steven «Hans sama» Liv zeigten Glanzleistungen.

LEC: Vitalitys Jungler baut Siegesserie aus

Auch Vitality bleibt mit einem Sieg gegen Team Heretics weiter ungeschlagen. Für Star-Talent Zhou «Bo» Yang-Bo war es der zwölfte Sieg in Serie. Bis ihn 2021 eine Sperre wegen Wettbetrugs stoppte, sammelte er mit FunPlus Phoenix in China zehn Siege ein. «Er ist wahrscheinlich der mechanisch beste Spieler, mit dem ich je gespielt habe», sagte Vitalitys Botlaner Matúš «Neon» Jakubčík im Interview nach dem Spiel.

News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch