Gamestop plant Schliessung aller Schweizer Filialen

Wie in einem internen Schreiben kommuniziert wurde, plant Gamestop alle Schweizer Filialen Anfang 2023 zu schliessen. Künftig wird auf Online-Handel gesetzt.

In einem internen Schreiben, das eSports.ch vorliegt, kommuniziert der grosse Videospielhändler an die Mitarbeitenden, dass man plant, zwischen Januar und Mai 2023 sämtliche Filialen in der Schweiz zu schliessen.

Zitat aus dem Informationsschreiben:

„GameStop Schweiz GmbH beabsichtigt, das Geschäft in der ganzen Schweiz aus strategischen Gründen aufzugeben, dies da die Rentabilität der physischen Geschäfte im Elektronik- und Videospielebereich immer mehr abnimmt und der Trend zu Download- und Streaming-Angeboten anhält sowie hinsichtlich der Positionierung der Gamestop Gruppe im Markt.“

Insgesamt 14 Einzelhandelsgeschäfte in der Schweiz seien von dieser Massenschliessung betroffen, beziehungsweise 83 Arbeitnehmende. Gleichzeitig lädt das Unternehmen im Schreiben ein, in einem Konsultationsverfahren Vorschläge an die Geschäftsleitung einzureichen, „wie mögliche Entlassungen vermieden oder deren Zahl beschränkt sowie ihre Folgen gemildert werden können.“ Dies gehört jedoch zu den gesetzlichen Auflagen bei einer Massenentlassung und wird wohl keinen grossen Einfluss auf den Entscheid des globalen Unternehmens haben.

Zukunft Online und NFTs

Gamestop hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Anfang 2021 kam es zu einem grossen Run auf Gamestop-Aktien, was den Aktienpreis in die Höhe schiessen liess. Das sollte die Ladenkette aber nicht davor retten, Filialen schliessen zu müssen. Weltweit zieht sich Gamestop aus verschiedenen Lokalitäten zurück. In der Schweiz nun also ganz allgemein.

Gleichzeitig versucht Gamestop das Online-Angebot kräftig auszubauen. Ob der bisherige Verkaufsriese sich im Online-Markt gegen die grosse Konkurrenz durchsetzen kann, ist nicht absehbar. Parallel lancierte Gamestop im Juli 2022 eine NFT-Plattform als weiteren Revenue-Stream. Dieser Zukunftsmarkt scheint noch nicht die Lösung für den Retailer zu sein, so haben NFT in den letzten Monaten stark an Wert verloren und auch dort ist die Konkurrenz inwischen sehr gross.

Ein offizielles Statement von Gamestop Schweiz wurde angefragt.

Nathan Leuenberger

Projektleiter & Redaktionsleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch