Gerüchteküche: rigoN zu G2, Ubisoft stellt Roller Champions ein

Genauso heiss wie die Aussentemperatur, ist es momentan auch in der Gerüchteküche. Wenn nicht sogar noch heisser.

Eigentlich sollte man Gerüchte das sein lassen, was sie sind – Gerüchte und vor allem mit Vorsicht zu geniessen. Nun halten sich aber ein paar Spekulationen dermassen hartnäckig in den letzten Wochen, dass man sie nicht weiter ignorieren kann.

Schweizer CS:GO-Spieler rigoN wechselt zu G2

Rigon „rigoN“ Gashi zog in den letzten Monaten alle Augen auf sich. Mit seinem Team Bad News Eagles schaffte er es innert nur zwei Monaten aus den Regionalligen an ein CS:GO-Major. Wir haben über rigoNs „Weg zur Legende“ berichtet.

Seit dieser Errungenschaft, wird der Schweizer CS:GO-Star mit den ganz grossen Namen in Verbindung gebracht. Seit einigen Wochen nun sogar mit dem Gerücht, dass er zur grossen eSports-Organisation G2 wechseln wird. Bestätigt ist allerdings noch überhaupt nichts. Jedoch dementierte rigoN bis jetzt auch nichts, sondern unterstützt das Rätseln der Community noch aktiv:

Obwohl G2 zu den besten CS:GO-Teams der Welt gehört, sind sie in den letzten Monaten doch eher in einem Sumpf gefangen und konnten sich an den grossen Events in Dallas und Köln nicht an der Spitze einreihen. Vielleicht bringt rigoN da den frischen Wind, den das Team nun braucht?

Im Gegensatz zu den meisten traditionellen Sportarten gibt es bei CS:GO keine fixen Transferwindows. Entsprechend könnte jeden Tag plötzlich die Meldung kommen, dass Rigon Gashi nun für G2 Esports spielen wird.

Auch wenn sich das Gerücht eher nach Wunschdenken anhört, auszuschliessen ist es aufgrund der Leistung von Rigon, sowie dem bitternötigen Wechsel in G2s Reihen definitiv nicht.

Ubisoft stellt Roller Champions bereits wieder ein

Im Videospieljournalismus gibt es sehr viele „Leaker“ und nur wenige verlässliche Quellen, denen man trauen kann, sobald sie etwas veröffentlichen. Eine dieser Quellen ist der Journalist Jeff Grubb. Wenn Grubb etwas sagt oder behauptet, kann man davon ausgehen, dass es früher oder später eintrifft.

In einem aktuellen „Xbox Era“ Podcast, teilte Grubb jedenfalls mit, dass das im Mai veröffentlichte Ubisoft-Spiel Roller Champions bereits nach Season 3 eingestellt wird. Darauf stützt er sich auf eine Nachricht seiner Quellen.

Obwohl das Spiel laut Ubisoft selbst besser performe als das ebenfalls wieder eingestellte „Hyper Scape“ – erinnert ihr euch noch daran? – sei man bei weitem nicht zufrieden mit der Performance. Mit Roller Champions erwartete man einen neuen eSports-Hit. Ubisoft ist allgemein stark dabei verschiedene Projekte einzustampfen. In einem Earnings Call letzte Woche bestätigten sie den Entwicklungsabbruch bei Ghost Recon Frontline, Splinter Cell VR und zwei unangekündigten Games.

UPDATE:

Das Gerücht um Roller Champions hat weite Kreise gezogen, sogar bis zu Ubisoft selbst. Entsprechend fühlte man sich verpflichtet ein Statement zum Rollschuh-eSport abzugeben. Darin versichern sie: Roller Champions ist gekommen um zu bleiben.

 

Nathan Leuenberger

Projektleiter & Redaktionsleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Newsletter Sign-Up
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch