Hier kommt die Maus

Das ist die Maus, die Maus, die supercoole Maus. Wie kommt der Saft in die Tüte und wie kommt er wieder… Ah nein, stopp, das ist die falsche Maus. Die, um die es hier geht, ist nicht Teil eines Raps von Stefan Raab, sondern eines unser meistgeliebten Gaming-Instrumente.

Wir hegen und pflegen, malträtieren und sind sauer auf sie. Es ist eine Hassliebe, der schon viele der kleinen Racker zum Opfer gefallen sind – oder sie in ungeahnte Höhen der Wertschätzung gehievt hat. Doch was ist es denn, was die Wahl der richtigen PC-Maus für uns so wichtig macht? Wir werfen einen Blick auf die vier wichtigsten Eigenschaften.

  1. Ergonomie
  2. Design
  3. DPI-Sensitivität
  4. Kabel oder Wireless?

Ergonomie

Jede Hand ist anders und jeder Gamer hat andere Präferenzen seine Maus in der Hand zu halten. Bei der Ergonomie geht es also grundsätzlich darum, wie sich die Maus in deiner Hand anfühlt. Kannst Du sie gut über die Oberfläche navigieren? Passt sie zur Breite deiner Hand, so dass Du alle Knöpfe gut erreichst und dich beim Zocken nicht verkrampfst? Wie stark ist der Widerstand der Tasten? Wenn er zu niedrig ist besteht das Risiko von Miss-Clicks. Ist er zu gross, löst der Sniper-Schuss nicht aus und der Rundengewinn rückt in weite Ferne. Das Gewicht ist dabei auch sehr entscheidend. Wie viel Kraft musst Du aufwenden, um die Maus zu bewegen? Dafür ist es am besten, wenn das Gerät einen Gewichteeinschub hat, mit dem man die Schwere etwas variieren kann. Geh am besten in einen Laden, mach die Augen zu und probier verschiedene Mäuse aus, um diese Fragen für Dich zu beantworten.

Design

Manchen ist das Design unglaublich wichtig, anderen ist es komplett egal. Fakt ist, dass es im eSport komplett irrelevant ist. Wenn die Form der Maus stimmt, ist es egal wie sie aussieht. Das ist erst relevant, wenn Du dich zwischen zwei passenden Mäusen entscheiden musst. Ach ja, und achte dann darauf, dass sie Schwarz ist und Neon Grün beleuchtet werden kann. So als kleiner, persönlicher Tipp. 😉

DPI-Sensitivität

Die DPI (Dots per Inch) bestimmen, wie stark der Cursor auf Bewegungen reagiert. Was ist DPI nochmal? Bei einer Einstellung von 800 DPI legt der Cursor auf dem Bildschirm eine Distanz von 800 Punkten zurück, wenn wir die Maus um einen Inch (ca. 2.54cm) bewegen. Stellt man das auf 1400 ein, legt der Cursor bei derselben Bewegung 600 Punkte mehr zurück. Darum reagiert der Cursor bei höherer Einstellung viel extremer. Welche Einstellung für Dich die richtige ist, hängt absolut davon ab, wie du es gewohnt bis zu spielen. Wenn Du die für dich persönlich richtige Einstellung suchst, schau einmal hier rein: http://www.aimbooster.com/ Der AimBooster kann dir dabei helfen die richtige Einstellung zu finden und diese dann auch zu verbessern. Ansonsten sollte die Maus eine Software-Oberfläche anbieten auf der man verschiedene DPI-Profile speichern kann. Dazu sollte meiner Meinung nach die Maus mit zwei Buttons ausgerüstet sein, mit denen man sehr schnell zwischen zwei gespeicherten DPI-Einstellungen wechseln kann.

Kabel oder Wireless

Rein technisch gesehen ist die Wireless-Technologie mittlerweile so weit, dass Verzögerungen kaum mehr existieren. Ausserdem verfügen viele der High-Class Wireless-Mäuse mittlerweile auch über eine Akkulaufzeit von ca. 30 Stunden. Bei Bedarf kann man diese über ein Kabel direkt an den PC anschliessen, wie es z.B. bei der Logitech G900 der Fall ist. Für all das zahlt man jedoch aktuell noch sehr viel Geld (knapp CHF 200.- bei der G900). Ob man das investieren will oder nicht ist jedem selbst überlassen. Ich kann absolut verstehen, wenn man da lieber auf eine Kabel-Maus zurückgreift, die genauso gut – vielleicht sogar etwas besser – ist und nur CHF 80-120 kostet. Ich selbst bin nach wie vor ein Kabel-Mensch. Auf jeden Fall so lange, bis die Preise bei den High-Class Wireless-Mäusen fallen. Wie sehen es andere Gamer? Wir haben mal nachgefragt:

Und deine Meinung?

Wenn du einmal eine High-Class Wireless-Maus ausprobieren willst, dann kannst Du bei unserem Gewinnspiel auf Facebook mitmachen. Dort verlosen wir zwei Logitech G900. Dieselben, die wir von Logitech für diesen Artikel und das Video zur Verfügung gestellt bekommen haben.

Happy Aiming!

News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch