How to Ferien mit einem Gamer – Kolumne

Ein Sonntagsausflug, ein kleiner Städtetrip übers verlängerte Wochenende oder entspannte Ferien am Meer, das alles gestaltet sich etwas schwieriger, wenn man mit einem Gamer zusammen ist.

Vor allem Ende Monat sind Aktivitäten ausserhalb der Reichweite eines Computers problematisch. Schliesslich will niemand zum Schluss der Season im Dumpster enden.

Deshalb beschränkt sich meine Planung vom externen Unterhaltungsprogramm auf kurze Zeitspannen zu Beginn des Monats, wobei die darauffolgenden Tage dann für das interne Ladder-Programm reserviert sind. Dass mein Mann bei der Ferienplanung den selben Enthusiasmus an den Tag legt wie beim Gamen, bleibt eine meiner persönlichen Utopien. Und die Tatsache, dass er in Hearthstone Legend ist, kommt bei den Dinnerpartys nie so gut an, wie die romantischen Kuss-Selfies unter dem Eifelturm von meiner Freundin.

Unser letzter Urlaub im Ausland ist schon eine ganze Weile her. Aus Gründen. Damals musste ich ganz schön viel Überzeugungsarbeit leisten und weiter als in eines unserer Nachbarländer haben wir es nie geschafft. Aus Gründen. Aber wehe, in Amsterdam steigt eines der grössten Hearthstone Events des Jahres. Dann geht es Ruckzuck. Und was wäre ich für eine Frau, ihm einen solchen Ausflug zu verbieten?

Zwar wurde mir die Freude einer gemeinsamen Reise mit Flugzeug, Hotel und Touristenprogramm bisher verwehrt, doch die Beziehung mit einem Gamer hat mich Geduld gelehrt. Stattdessen habe ich jetzt, da ich ihm den Trip nach Holland von Herzen gönne, einen Gefallen gut. Und glaubt mir, den werde ich im Sommer einlösen und dann nehme ich weder Rücksicht auf Season Ending, noch auf Internetempfang.

Allergiker-Info: Das ist eine Kolumne. Sie widerspiegelt eine persönliche Meinung und kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

mm

Becca Bonaparte

Kolumnistin

Becca treibt sich nicht wegen der Liebe zum Gamen, sondern der Liebe zu einem Gamer in der Esport Szene rum. Seither hat sie viele erste Male erlebt, wie das erste Mal Nintendo spielen oder die allererste LAN, doch nichts davon konnte sie jemals für Gaming begeistern. Sie bedient sich lieber an Klischees und packt diese mit Sarkasmus und Ironie in ihre Kolumne "Life of a Gamers Wife".

Mehr von Becca Bonaparte
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch