Fortnite Sommerlager Schweiz 2021

Jetzt gibt es ein Fortnite Sommerlager in der Schweiz

Mit dem „Esports-Camp“ wollen STARK Esports und EURAT jungen Fortnite-Spielern in einem Sommerlager die Möglichkeit bieten mit Coaches zu trainieren.

Dieses Jahr werden 12 Fortnite-begeisterte Kinder den Nationalfeiertag nicht wie gewohnt mit Feuerwerk und Familie feiern, sondern mit Fortnite und eSports-Coaches. Beim ersten „Esports-Camp“ wollen STARK Esports und EURAT den jungen Gamern gemeinsam die Möglichkeit bieten, sich im beliebten Battle Royale zu verbessern.

Durchgeführt wird das Sommerlager in Mümliswil im Kanton Solothurn, vom 1. – 8. August 2021. „Das Sommerlager, … , lädt ambitionierte Fortnite-Spieler*innen zwischen der 7. und 9. Klasse ein, sich eine Woche lang von professionellen Coaches trainieren zu lassen“, schreiben die beiden eSports-Unternehmen in einer Medienmitteilung.

Dabei gehen die Gamer Abends nicht nach Hause, sondern übernachten wie in einem waschechten Lager in Mümliswil. Fortnite-Fans, die also nicht in einem Pfadi-Lager versorgt sind, könnten hier ihr Glück finden. Jedoch nicht alle.

Fortnite-Turnier gegen ganz Europa

Trainiert soll nicht nur des Trainings wegen, denn am Schluss der Woche sollen die jungen Spieler ihr Können gleich unter Beweis stellen können. In einem internationalen Turnier werden sie in Trio-Gruppen gegen europäische Spieler antreten.

Was einigen Interessierten die Vorfreude ein wenig dämpfen könnte: Die Platzzahl ist sehr beschränkt. Lediglich 12 Spieler haben Platz beim „Esports-Camp“. Die Anmeldung erfolgt auch nicht nur durch einen einfachen Mausklick: Als Teilnehmer muss man sich für einen dieser zwölf Plätze bewerben.

Dafür schicken die Fortnite-Kids ihre besten Clips und einen FortniteTracker-Link ein, welcher die bisherigen Leistungen der Spieler aufzeigt. Zudem kostet die Teilnahme des wöchentlichen Camps 250 Schweizer Franken.

Die Organisatoren planen weitere Durchführungen des Camps in der Zukunft.

Nathan Leuenberger

Projektleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch