Chronique Maniac

Kolumne: Elite-Aufgebot am IEM Katowice

Astralis, Liquid, EG, Natus Vincere, G2, FaZe, mousesports, Vitality, fnatic und so weiter, die Liste der Teilnehmer des IEM Katowice ist so beeindruckend, dass es einen ins Schwitzen bringt.


Nach der BLAST Spring Series, die Anfang dieses Monats stattfand, positioniert sich Katowice als Feuerwerk, das die Saison 2020 richtig einleitet. Was wissen wir über die Mannschaften und ihre derzeitige Form? Ein kurzer Überblick über einen Wettbewerb, der verspricht, absolut elektrisch zu sein.

Viele der in Katowice anwesenden Mannschaften haben bereits bei der BLAST Spring Series, die kürzlich in London stattfand, die Schwerter gekreuzt und für einige von ihnen war die Erholung – gelinde gesagt – kompliziert. Astralis, EG, Vitality und 100Thieves schafften es nicht, sich unter die ersten beiden ihrer jeweiligen Gruppen zu platzieren. Die Dänen wurden von Complexity überrascht, bevor sie gegen NaVi endgültig fielen. Die Amerikaner von EG wurden zweimal von der neuen Mannschaft OG geschlagen. Die Franzosen von Vitality litten ebenfalls unter Complexity und NaVi, während die australischen 100Thieves sich nicht gegen G2 und EG behaupten konnten. Für diese vier Mannschaften wird eine Reaktion erforderlich sein, um nach einem wackeligen Start in die Saison 2020 auf das Erreichen der Playoffs hoffen zu können. Die Geschichte hat uns gelehrt, dass die Dänen von Astralis ohne den geringsten Zweifel die Fähigkeit besitzen, sich zu erholen und Misserfolge zu verdauen. Sie werden dieses Wochenende sicher eine andere Seite von sich zeigen, als noch in London.

Ich mache mir mehr Sorgen um die anderen hier erwähnten Teams.

Wo einige Teams versagt haben, haben andere geglänzt. Tatsächlich haben sich Liquid, NaVi, FaZe und G2 bereits einen Platz in den BLAST Spring Finals verdient, indem sie in ihren Gruppen die ersten beiden Plätze belegten. Wenn Liquid „einfach das Nötige getan“ zu haben schien, waren die anderen drei nicht zu stoppen. Eine wahrhaftive Galavorstellung unter der Führung von Kapitän Boombl4 trieb NaVi zum Sieg, während FaZe auf einen wiedererstarkten NiKo zählen konnte. Diese Mannschaften kommen mit viel Selbstvertrauen nach Katowice, und das könnte den Unterschied für Mannschaften ausmachen, die noch an sich zweifeln oder in dieser Saison keinen guten Start hingelegt haben.

Ein Schatten hängt immer noch über mousesports und fnatic, die das Jahr 2019 auf fantastische Weise beendet, aber 2020 noch an keinem Wettbewerb teilgenommen haben. Mousesports, derzeit die Nummer eins in der ESL-Weltrangliste, beendete das Vorjahr mit vier Siegen in fünf Finalen – Entschuldigung, dass ich mich hier etwas kurz fasse. Die Bestätigung von Ropz als einer der besten Spieler der Welt, sowie das Auftauchen des Youngsters frozen hat sie auf eindrucksvolle Weise in die vordersten Reihen der Szene befördert. Was fnatic betrifft, so waren sie bei allen Veranstaltungen, an denen sie teilnahmen, weniger auffällig, aber dennoch gefährlich. Nach einem Sieg in Malmö erreichten sie in Belek und Odense den zweiten Platz. Mousesports und fnatic müssen wir in Katowice also ganz genau im Auge behalten.

mm

Mathieu "Maniac" Quiquerez

Chroniqueur

Mathieu "Maniac" Quiquerez ist einer der Experten in der internationalen CS:GO-Szene. Er war mehrere Jahre lang professioneller Spieler, insbesondere bei LDLC und Titan, ebenfalls ehemaliger Coach von EnVyUs, und arbeitet heute als Analyst/Experte für die renommiertesten Wettbewerbe der Welt.

Mehr von Mathieu "Maniac" Quiquerez
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch