Leandro „Dufty“ Curty ist FIFA20 Meister – jetzt wird international angegriffen

Leandro „Dufty“ Curty wurde diesen Sonntag Schweizermeister in FIFA20. Jetzt will der 18-Jährige auf die internationale Bühne.

Alle guten Dinge sind drei. Zum dritten Mal hatte sich Leandro „Dufty“ Curty für die Schweizer Meisterschaft in FIFA qualifiziert und nun hat er es geschafft: Am Sonntag hielt er endlich den Meister-Pokal in den Händen und kommt aus dem Strahlen gar nicht mehr raus. So richtig fassen kann es der 18-Jährige aber noch nicht, wie er uns erzählt. Es sei ein überwältigendes Gefühl und er brauche erst noch ein bisschen Zeit, um das Geschehene Revue passieren zu lassen.

In der Gruppenphase wurde es zwar noch knapp für Leandro, beinahe hätte er den Einzug in die K.O-Phase nicht geschafft. Dass FIFA20 nicht gerade sein Lieblings-Spiel dieser Reihe ist, war sicherlich auch nicht gerade hilfreich. Besonders in solchen Situationen sei es aber wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren. Und: Turniererfahrung sei ausschlaggebend, ist sich Leandro sicher. Dieses Jahr sei er viel ruhiger und selbstsicherer gewesen als die beiden Jahre zuvor.

Auch die beiden Spieler und Coaches Gentjan „Gethino“ Zuta und Fabio „Cobra“ Pechlaner haben ihn im Finalspiel super unterstützt, erzählt uns Leandro. Fabio war über das ganze Turnier hinweg ein wichtiger mentaler Support und habe ihn immer weiter gepusht. Gentjan hingegen sei ein super Trainingspartner und Spielanalyst. Er hatte gegen Leandros Finalgegner Seivan Polis  in der Gruppenphase zwei mal gewonnen und hatte dadurch die nötigen taktischen Inputs auf Lager.

Gentjan Zuta (links) und Fabio Pechlaner (rechts) stehen Leandro (Mitte) mit Rat zur Seite.

Ready für die internationale Bühne

Seit dem 1. Oktober 2019 spielt Leandro für den FC Basel und ist somit nicht nur der neuste Zugang, sondern auch der jüngste Spieler. Das Team vom Club und natürlich auch die FIFA-Teamkollegen motivieren ihn sehr, sagt er, und der Support sei extrem gestiegen. Ausserdem sei es toll, wenn man für die investierte Zeit auch Anerkennung bekomme. Zeit für FIFA wir Leandro künftig noch mehr haben. Gerade hat er seine KV-Lehre mit Berufsmatura erfolgreich abgeschlossen. Das kommende Jahr will er sich jetzt voll auf FIFA fokussieren.

Nächsti Saison wird international agriffe.

Wir haben Leandro übrigens für einen TV-Beitrag bereits an ein Turnier und nach Hause begleitet:

mm

Stefanie Holenweg

Moderatorin & Social Media Managerin

Als Stefanie Holenweg zu ihrem 10. Geburtstag eine N64 mit dem Spiel Zelda – Ocarina of Time geschenkt bekam, besiegelte dies ihr Schicksal in der Welt des Gaming. Ihre beiden Leidenschaften, Bloggen und Zocken vereint sie nun seit Anfang 2017 in ihrem Job als Moderatorin bei esports.ch.

Mehr von Stefanie Holenweg
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch