1. Library
  2. Game Guides
  3. Overwatch 2
  4. Overwatch 2 – Was ist neu?

Overwatch 2 – Was ist neu?

Share

Der Hero-Shooter aus dem Hause Blizzard erschien im Jahr 2016. Jetzt hat Blizzard Entertainment entschieden Overwatch durch eine neue Version des Spiels, Overwatch 2, zu ersetzen. Was wissen wir bereits über das Overwatch Sequel?

Overwatch 2

Was ist neu an Overwatch 2?

In Overwatch 2 wird die Anzahl Spieler pro Team von sechs auf fünf reduziert. Es gibt pro Team nur noch einen Tank. Ausserdem gelten die folgenden Anpassungen für alle Helden und Fähigkeiten nach dem Update:

  • Spieler behalten 30% ihrer Ultimate-Charge wenn sie von einem Helden zu einem anderen wechseln
  • Alle Damage-Helden erhalten nach einem Kill 25% Nachladetempo und einen Movementspeed-Buff für 2.5 Sekunden
  • Alle Tanks haben 30% Knockback-Resistzenz und geben 50% weniger Ladung für die ultimative Fähigkeit wenn sie Schaden erhalten.
  • Alle Support-Helden heilen 15 HP pro Sekunde wenn sie 1.5 Sekunden lang keinen Schaden erlitten haben.
  • Extra-Leben, welches durch Fähigkeiten gewonnen wird (Zum Beispiel Lucio’s Sound Barrier) gelten als «Overhealth» und nicht als Rüstung oder Schild.
  • Rüstung reduziert allen Schaden um 30%

In Overwatch 2 erhält jede Klasse eine neue passive Fähigkeit. Support-Helden erhalten einen signifikanten Buff und können durch den passiven Heal länger im Kampf bleiben. Long-Range-Poke wird gegen Support-Helden nicht mehr so effektiv sein wie noch zuvor. DPS-Spieler können dank der neuen passiven Fähigkeit einen Teil der Ultimate-Charge von einem Helden zum nächsten mitnehmen. Das vereinfacht das Wechseln von Schadens-Helden und macht die Spieler flexibler. Tanks profitieren von Knockback-Resistenz und geben weniger Ultimate-Charge.

Neue Helden

Desweiteren kommen in Overwatch 2 neue Helden dazu. Bisher sind drei neue Helden bestätigt: Damage-Heldin Sojourn, Tank-Heldin Junker Queen und Support-Heldin Kiriko. Sojourn wurde bereits im November 2019 angekündigt, Junker Queen erst im Rahmen der zweiten Beta. Ein dritter neuer Charakter, Kiriko, wurde kürzlich bestätigt. Sie ist die Fuchs-Heldin, auf die die Community schon lange gewartet hat.

Sojourn ist die 33. Heldin im Spiel und kombiniert grosse Mobilität mit Feuerkraft auf mittlerer Reichweite. Die Waffe ihrer Wahl ist eine Railgun mit zwei verschiedenen Feuermodi. Entweder im Schnellfeuermodus, der Energie generiert um den zweiten Schuss aufzuladen oder im sekundären Feuermodus. Dort schiesst sie einen einzelnen «High-Impact» Schuss aus ihrer Waffe. Mit Power Slide kann sie über den Boden rutschen und anschliessend den Power Slide durch einen Sprung in die Höhe unterbrechen. Mit dem Disruptionsschuss verursacht Sojourn Schaden und verlangsamt ihre Gegner.

Die Junker Queen ist die Heldin Nummer 34. Der Grundstein für das Design von Junker Queen ist ihre passive Fähigkeit Adrenalinrausch. Diese heilt den Tank um den Schaden, den sie Gegnern mit Wunden zufügt. Mithilfe dieser Fähigkeit kann sie länger überleben und aggressiv an der Front wüten. Die Junker Queen spielt sich anders als bisherige Tanks, da sie davon abhängig ist, möglichst viel Schaden an Gegnern zu verursachen um länger überleben zu können.

Kiriko ist ein «single-target hybrid Healer» dessen Kit es in sich hat. Sie kann walljumpen, Kunais werfen und ihre Verbündeten beschützen. Und durch Wände teleportieren. Details zu Kiriko findet ihr in unserem Artikel über die neue Support-Heldin in Overwatch 2.

Overwatch 2 Kiriko

Wann können wir Overwatch 2 spielen?

Overwatch 2 erscheint am 4. Oktober und ist auf PC, Xbox Series X/S, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4 und Nintendo Switch kostenlos spielbar sein und Cross-Plattform-Gameplay unterstützen. Hier geht es zur offiziellen Website des Hero-Shooters.

Share
War dieser Artikel hilfreich?