Qiyana Louis Vuitton League of Legends Skin

Luxus: Das sind die Louis Vuitton LoL-Skins

Die Ankündigung der Collaboration zwischen Louis Vuitton und League of Legends sorgte für grosse Augen. Jetzt sind die Skins endlich da.

Mit der K/DA-Skinreihe landete Riot Games einen Hit. Nicht nur In-Game, auch auf Youtube. Der zugehörige Song kann Millionen von Klicks aufweisen. Kein Wunder also, dass man an diesen Erfolg anknüpfen will. Das nächste Musikprojekt steht nun in den Startlöchern: True Damage.

Dabei ist diese Skin-Kollektion noch ein wenig spezieller als andere League of Legends Skins, denn sie wurden allesamt vom Modehaus Louis Vuitton kreiert. Akali, Ekko, Yasuo, Qiyana und die bald erhältliche Senna sind Teil der virtuellen Musikgruppe True Damage und erhalten einen entsprechenden Skin. Obendrauf gibt’s für Qiyana eine Prestige-Variante, die von Nicolas Ghesquière – seines Zeichens Artistic Director für die LV-Damenkollektion – entworfen wurde. Ghesquière war ebenfalls federführend beim Senna-Prestigeskin, der Anfang 2020 erscheinen soll.

Zusammenarbeit „ein Traum“

Gegenüber der Washington Post erzählte der LoL Skin-Art Director Seth Haak, dass die Zusammenarbeit „ein Traum“ sei. „Im schlimmsten Fall hätten wir einfach das Louis Vuitton-Logo auf die Skins geklatscht und es wäre ein NASCAR-ähnlicher Deal geworden. Die Schnitte und Muster, das kam alles von Louis Vuitton“, wird Haak in der Post zitiert.

Haak reiste extra nach Paris um mit den Designern zusammenzuarbeiten. Überraschung: Viele der LV-Designer kannten League of Legends bereits gut und mussten sich nicht gross ins Thema einlesen. Innerhalb knapp einer Woche soll er die Designs erhalten haben und sah nicht viel, das hätte geändert werden müssen. Ein paar Anpassungen seien dennoch nötig gewesen, so dass die Designs den visuellen Effekten nicht in den Weg kommen.

Keine Game-Premiere für den Modedesigner

Die Kollaboration mit Riot Games ist für den französischen Designer nicht das erste Mal, dass man mit virtuellen Charakteren arbeitet. Bereits 2016 wagte man erste Schritte mit Final Fantasy 13, als Titelcharakter Lightning als Model für die damals aktuelle Taschenkollektion herhalten durfte. Mit League of Legends wird jedoch definitiv ein grösseres Publikum erreicht und es gerät auch nicht schnell in Vergessenheit, denn wenn die Skins im Spiel sind, sind sie drin.

Bildergebnis für lightning louis vuitton

In der „realen Welt“ werden True Damage ihren ersten Auftritt an der Eröffnungszeremonie der World Championship Finals feiern. Dann werden die Skins auch im Spiel freigeschaltet. Wer sich Prestige-Qiyana holen will, sollte bis dahin wohl 100 Prestige-Punkte bereithalten.

Ebenfalls ausserhalb des Summoner’s Rift erhältlich sein wird eine „Louis Vuitton x League of Legends Capsule Collection“, die wohl nächstes Jahr erhältlich sein wird. Wie diese aussieht, ist noch nicht bekannt, sie sei jedoch „in Arbeit“.

Nathan Leuenberger

Projektleiter & Redaktionsleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch