MultiVersus: das erfolgreichste Fighting Game auf Steam

Der Funprügler von Warner Bros. zerstört jegliche Rekorde bisheriger Fighting Games auf Steam. Die Open Beta ist gestartet.

Top-Titel wie Dragon Ball FighterZ, Tekken, Street Fighter oder Guilty Gear gehören zu den wichtigsten Games in der Fighting Game Community. Jedoch kommen all diese etablierten IPs nicht Mal annähernd an den Erfolg des neuen Plattformprüglers von Warner Bros. Games ran.

Nach dem Start der Open Beta kann MultiVersus bereits einen All-Time Peak von über 144’000 gleichzeitigen Spielern auf Steam verzeichnen. Zum Vergleich: Das bisher erfolgreichste Fighting Game auf Steam war Dragon Ball FighterZ mit rund 44’000 gleichzeitigen Spielern. Steam führt zwar For Honor und Naraka Bladepoint ebenfalls in der Fighting Games-Kategorie auf, jedoch kann man diese nicht guten Gewissens mit den anderen Prüglern vergleichen.

Der nächsterfolgreiche Smash Bros.-Klon auf Steam wäre natürlich Brawlhalla, jedoch kommt auch dieses auf einen All-Time Peak von nur 35’000 Spielern.

„Die Grossen“ schaffen es nicht mal annähernd

Auch jetzt, beim Schreiben dieser Meldung, ist MultiVersus weiterhin sehr erfolgreich. Laut SteamCharts sind gerade 70’000 Personen gerade dabei, sich mit Charakteren aus dem Warner Bros.-Universum auf die Gürbse zu hauen.

 

Dies steht in keiner Relation zu der direkten Konkurrenz, die meist Spielerzahlen im vierstelligen Bereich aufweisen kann.

Der Erfolg ist auch berechtigt. Das im Vorfeld als billiger Smash Bros.-Abklatsch abgestempelte MultiVersus, wusste sich bereits in der Closed Beta zu beweisen. Das war auch bitternötig, denn das mehr schlecht als rechte Nickelodeon All-Stars hinterliess einen schlechten Geschmack bei Fans des Genres.

Warner Bros.-Charaktere wurden liebevoll umgesetzt, mit einzigartigen Spielstilen und grossartigen Animationen. Die eSports.ch-Redaktion ist jedenfalls Fan.

Mit dem Start der Open Beta ist MultiVersus nun für alle verfügbar. Bis zu dem Punkt musste man noch 40 Franken hinblättern, was die „Founder’s Edition“ beinhaltete und somit auch Zugang zur Closed Beta. Ab jetzt ist Multiversus Free-to-Play und soll es auch bleiben.

Konkrete eSports-Pläne werden bei Warner Brothers inzwischen ebenfalls geschmiedet. Bereits bestätigt ist, dass Multiversus am grossen Fighting Game-Festival EVO vertreten sein wird. Dann kann man auf grosser Bühne miterleben, wie LeBron James Bugs Bunny in ein andere Universum dunked. Unterstützt von Batman natürlich.

In der Schweiz wurde ebenfalls ein erstes MultiVersus-Turnier organisiert von Gameturnier. Dieses findet am 29. Juli zum ersten Mal statt.

Nathan Leuenberger

Projektleiter & Redaktionsleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Newsletter Sign-Up
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch