Fnatic konnte am ersten Spieltag der LoL-WM-Gruppenphase als einziges Team aus EU und NA einen Sieg feiern.

Nur Fnatic siegt aus Westen zu Auftakt der LoL Worlds Groups

New York City (dpa) – Fnatic startet mit einem Sieg gegen Cloud9 erfolgreich in die League-of-Legends-Weltmeisterschaft. G2 wird vom Ex-Sieger Damwon abgefertigt, die nordamerikanischen Teams erwischen einen schwarzen Tag.

«Die Play-Ins waren für uns das erste wirkliche Training. Jetzt geht es ums Wahre», sagte Fnatic-Toplaner Martin «Wunder» Hansen. «Erster oder Dritter spielt keine Rolle. Wir könnten das beste oder das schlechteste europäische Team sein. Du weißt nach einer so langen Pause nie, welches Team du bekommst.»

Das Anfangs ausgeglichene Duell zwischen EU und NA entschied Fnatic mit guten Teamkämpfen gegen den LCS-Sieger Cloud9 später souverän für sich. Es blieb der einzige Sieg für Europa zum Beginn der Gruppenphase: G2 Esports ging gegen das koreanische Team Damwon schon früh im Spiel unter, LEC-Meister Rogue steigt erst am zweiten Tag in das Turnier ein.

Noch schlechter sieht es für NA aus. Neben Cloud9 verloren auch 100 Thieves und Evil Geniuses ihre ersten Partien, wobei die Gegner CTBC Flying Oyster und JD Gaming als Meister aus Südostasien und China ins Turnier kamen.

mm

dpa

Deutsche Presse-Agentur

Mehr von dpa
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch