Overwatch-Spieler streiken in der Contenders Series

In der Overwatch Contenders Summer Series kam es zu einem Streik der Spieler. Grund war dafür ein komplettes Durcheinander der Organisatoren.

Hoppla, da sorgt Activision Blizzard einmal mehr für negative Schlagzeilen. In der momentan laufenden Summer Series der Overwatch Semipro-Liga „Overwatch Contenders“, kam es am 28. Juli zu einem Spielerstreik.

Grund für diesen Streik war eine undurchsichtige Kommunikation der Organisatoren, betreffend des Turnierformats.

Eigentlich war das Summer Series Turnier schon ziemlich weit fortgeschritten: Im Halbfinale spielten 01_esports gegen Munich eSports. Das Gewinnerteam würde in das Finale des europäischen Turniers einziehen, die Verlierer hätten noch eine weitere selbes zu tun, indem sie gegen die fürs zweite Halbfinale qualifizierten Ex Oblivione gewinnen würden. Bei Ex Oblivione ist übrigens auch der Schweizer Overwatch-Spieler Esteban „Helv“ Fernandez mit dabei – der würde nachher noch eine Rolle spielen.

So weit die Ausgangslage.

Im Spiel 01_esports gegen Munich eSports dominierten die Münchner und kamen schnell auf einen 3-0 Vorsprung. Dann aber wendete sich das Blatt und 01_esports gewann gleich zwei Runden. 3-2 also, das Match sollte ein Best-of-7 sein. So jedenfalls die Info, welche die Spieler im Vorfeld erhielten.

Mal so, mal so

Dann aber hiess es plötzlich von Seiten Activision Blizzard, dass das Match beendet sei und Munich eSports gewonnen habe. Schliesslich handle es sich bei dem Match um ein Best-of-5. Munich eSports sei fürs Finale qualifiziert.

Wie bitte?

Nach dieser Entscheidung stand als nächstes das Duell zwischen 01_esports und Ex Oblivione auf dem Plan, um den zweiten Finalteilnehmer zu entscheiden. Nach der grossen Verwirrung im vorherigen Match entschieden sich jedoch beide Teams dafür, nicht zu spielen.

Für beide Teams war die Situation untragbar, was sie den Blizzard-Vertretern auch via InGame-Chat mitteilten. Das Match zwischen 01_esports und Munich eSports solle zuerst sauber ausgespielt werden, bevor sie weitermachen würden. Ex Oblivione, das Team von Helv, gab kurz darauf ein offizielles Statement zur Situation ab.

Der Stream und das Turnier wurden anschliessend abgebrochen.

Knapp eine Stunde später meldete sich dann Blizzard selbst zu Wort via Twitter. „Vor dem Match wurden die Spieler darüber informiert, dass die Serie in einem First-to-4 Format gespielt werden würde. Dies widerspricht jedoch den offiziellen Regeln des Turniers, die vor dem Start ausgehändigt wurden, in denen festgehalten ist, dass das Match ein First-to-3 Format sei“, lässt der Publisher verlauten. Man zeige sich aber einsichtig und würde am 29. Juli das abgebrochene Match weiterspielen lassen, bis das erste Team 4 Runden gewonnen hat.

Wer das restliche Chaos der Overwatch Contenders 2022 Summer Series verfolgen will – die hoffentlich mit einem Sieg von Helvs Team Ex Oblivione endet – kann das auf dem offiziellen Youtube-Kanal von Overwatch Contenders tun.

Nathan Leuenberger

Projektleiter & Redaktionsleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Newsletter Sign-Up
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch