R6 Siege: Alles zur neuen Season North Star

Mit der neuen Season bringt Rainbow Six Siege nicht nur eine neue Operatorin, sondern auch viele Änderungen am Gameplay.

Die neue Operatorin der zweiten Saison aus Jahr 6 heisst Thunderbird und entstammt aus der Nakoda Nation, Nordamerikas erste Nation. Damit ist sie die erste amerikanische Ureinwohnerin im Rainbow Six Siege-Lineup.

Die Verteidigerin bringt ein spannendes Gadget mit sich: die Kóna-Heilungsstation heilt sowohl die gegnerischen Angreifer, sowie Verbündete, die sich in der Nähe des Gadgets aufhalten. Alle paar Sekunden verschiesst dieses eine heilende Kugel an Einheiten in der Nähe.

Natürlich ist sie nicht nur mit ihrem Gadget mit dabei, sondern auch als erste Verteidigerin mit der SPEAR 208-Waffe, die man schon von der Angreiferin Finka kennt.

Favela at Night

Mit der neuen Season erhält die Map Favela ein ordentliches Facelifting. Die Räume wurden überarbeitet, entrümpelt und die berühmten Holzwände sind auf der Aussenseite nicht mehr so prominent wie auch schon. Das macht es für Angreifer schwierig, nicht mehr von allen Seiten gleichzeitig die Häuser zu stürmen.

Ausserdem ist auf der Karte wieder dauerhaft Nacht, was Favela wieder ein Alleinstellungsmerkmal im Map-Pool gibt.

Grössere Gucklöcher

Wie bereits zu Beginn des Jahres vom Ubisoft kommuniziert, finden einige Features ihren Weg nun entweder ins Spiel, oder auf die Testserver von Rainbow Six Siege.

Mit Year 6: North Star werden zum Beispiel die Körper besiegter Gegner während des Matches aus dem Spiel entfernt. An ihrer Stelle sind nun durchsichtige Icons zu sehen. Das behebt einen langjährigen Fehler, da nicht alle Spieler die ausgeschaltenen Operatoren an der gleichen Stelle sehen. Ausserdem war das verstecken zwischen den Körpern immer wieder ein Diskussionspunkt.

Zudem wird es schwieriger werden, durch Schusslöcher in den Wänden zu schiessen. Bis anhin reichte ein Schuss um ein, wenn auch sehr kleines, Loch zu kreieren, um durch dieses hindurchzuspähen oder schiessen. künftig sind mehr Schüsse nötig um ein Loch durchsichtig zu machen.

Grosse Änderungen auf dem Testserver

Interessant sind auch einige Änderungen, die nun exklusiv auf den Testserver aufgespielt wurden. Rüstung wurde dort durch Gesundheit ersetzt, was das Operatoren-Leben übersichtlicher macht. Zusätzlich gibt es neue Aktivitäten nach dem Tod, in denen man als Angreifer die eigenen Drohnen und als Verteidiger die eigenen Geräte steuern kann (betrifft auch Maestro, Echo und Mozzie).

Da man sich bei Ubisoft noch nicht sicher ist, wie stark diese Neuerungen das Spiel beeinflussen werden, sind sie noch nicht direkt live, sondern müssen auf dem Testserver ausgiebig ausprobiert werden. Geplant ist aber trotzdem, dass diese Features künftig ihren Weg ins Spiel finden werden.

Year 6 Season 2 North Star wird am 25. Mai ab ca. 18:00 Uhr auf dem Testserver spielbar sein.

Nathan Leuenberger

Projektleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch