Rainbow Six: Schafft ihr es in die GSA League?

Mit der GSA League bietet Ubisoft für Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eine Möglichkeit gegeneinander anzutreten. Mit dabei ist G2 und vielleicht sogar ihr.

Als die GSA League im 2020 startete, sorgte das für grosse Wellen. Denn nebst den nationalen Teams aus der DACH-Region, war da plötzlich auch Szene-Grösse G2 Esports mit am Start.

Wenig verwunderlich, denn die grosse eSports-Organisation hat ihren Sitz in Berlin und gehört deshalb auch zur Region der Liga. Nebst G2 gibt es aber auch noch weitere bekannte Namen, die nicht nur Rainbow Six Siege-Spielern ein Begriff sind. So kennt man Team Secret und Rogue auch aus anderen eSports-Titeln.

Rund um dieses Staraufgebot sind verschiedene Gruppierungen aus regionaleren Ligen mit dabei, die sich versuchten die Könige vom Thron zu stürzen. Für die Schweiz ging mYinsanity mit ins Rennen, nachdem sie bei den Swiss Nationals und Clash of Nations mit dabei waren. Leider ohne Erfolg, sie schieden nach einer Saison aus der Liga aus.

Qualifier offen für alle

Und so steht die Schweiz nur mit einer halben Vertretung da. Denn mit Ovation Esports ist zwar eine Organisation mit Sitz in Küssnacht mit dabei, die Spieler stammen jedoch alle aus Deutschland – so kann man es der offiziellen GSA League-Website entnehmen.

Eine Schweizer Vertretung in der Dreiländerliga wäre also schön zu haben. Beim Wünschen muss es ja nicht bleiben, denn alle Rainbow Six Siege-Teams haben momentan die Möglichkeit, sich für die Open Qualifiers anzumelden!

Die besten Teams der Open Qualifiers werden in den Relegationsprozess mit eingebunden und haben so die Chance, künftig in der trionationalen Liga mit dabei zu sein.

Anmelden könnt ihr euch auf der Faceit-Seite der GSA League.

Redaktion eSports.ch

Mehr von Redaktion eSports.ch
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch