Red Bull Gaming World

Red Bull verwandelt das Verkehrshaus in einen eSports-Tempel

Nach Itemania und diversen anderen Spezialevents, etabliert Red Bull das Verkehrshaus Luzern nun noch stärker als eSports- und Gaming-Location.

eSports im Verkehrshaus ist inzwischen kein Novum mehr. Red Bull hat das Potenzial der traditionellen Schweizer Institution längst erkannt und investiert nun noch mehr in den Standort. Zusammen mit Logitech eröffnet der Energydrink-Hersteller am 21. September die „Red Bull Gaming World“. Mindestens einmal im Monat sollen dann Events vor Ort stattfinden, die auch in die ganze Welt hinaus gestreamed werden.

LoL-Prominenz in Luzern

Den Auftakt macht am Eröffnungstag der Event „Red Bull unEversE“, bei dem illustre eSports-Gäste aus dem Ausland in die Schweiz kommen: Team Vitality. Beim Event selbst werden zwei Teams gegeneinander antreten – Team Rot und Blau – die aus verschiedenen Schweizer Top-Spielern hiesiger Spitzenorgas zusammengestellt werden. eSportler aus Teams wie Postfinance Helix, mYinsanity, FC Sion oder Servette Geneva Esports sind mit am Start. Gecoached werden die Event-Teams jeweils von einem Vitality-Pro. Team Blau wird unter der Federführung von Amadeu „Atilla“ Carvalho antreten, während Rot auf die Expertise von Daniele „Jizuke“ Di Mauro zurückgreifen kann. Ein weiteres Highlight ist der Host des Events, denn diese Rolle übernimmt der sympathische Vitality-Coach Jakob „YamatoCannon“ Mebdi.

Aber was wird denn überhaupt gespielt? Obwohl die Coaches sich vor allem in League of Legends auskennen, wird das Spiele-Lineup aus verschiedenen Disziplinen bestehen. Von FIFA 20 über Rocket League, bis hin zu Minecraft und Retimed und alles was dazwischen liegt ist einiges mit dabei.

Live mit dabei

unEversE signalisiert den Start einer ganzen Event-Reihe im Verkehrshaus. Noch vor Ende Jahr darf man sich auf die Austragung der Schweizer Finals des Red Bull M.E.O. freuen, sowie den Logitech G Fortnite Cup und eine weitere Ausgabe der Itemania. Alle Events darf man vor Ort beiwohnen, der Eintritt ist kostenlos. Wer es nicht in die Gaming World schafft, kann diese zudem auch von zu Hause aus mitverfolgen, denn alle Turniere werden ebenfalls auf Twitch übertragen.

Wer nicht nur eSports in Aktion sehen, sondern etwas mit nach Hause nehmen will, soll in der Gaming World ebenfalls auf seine Kosten kommen. Vor Ort plant man diverse Academies mit internationalen Top-Spielern, die wertvolle Tipps und Tricks verraten. Am 21. September kann man sich ein erstes Mal von Smash Melee-Spieler Mustafa „ICE“ Akcakaya coachen lassen. Auch da sei die Teilnahme kostenlos.

 

Nathan Leuenberger

Projektleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch