Team BDS LEC Roster

Schweizer LEC Team BDS präsentiert das Lineup für 2022

Ab dem 14. Januar 2022 mischt die Schweizer Organisation BDS in der europäischen League of Legends Königsklasse mit. Team BDS hat nun das definitive Roster für 2022 vorgestellt.

Team BDS übernimmt in der LEC den Slot von Schalke 04 Esports. Sie haben dafür unglaubliche 26.5 Millionen bezahlt. BDS übernimmt nicht nur den Slot, sie erwerben auch gleich zwei Spieler, die für Schalke gespielt haben: Support Dino “LIMIT” Tot und Mid-Laner Illias “NUCLEARINT” Bizriken.

Der Star des Teams ist wohl ganz klar der Top-Laner Adam “Adam” Maanane. Er spielte bereits im Sommer in der LEC, bei Fnatic. Fnatic hat in der regulären Saison das Finale erreicht und durften dann an die Weltmeisterschaft anreisen. Der Jungler ist Jakub “Cinkrof” Rokicki und der AD-Carry ist Matthew “xMatty” Coombs. Diese beiden Spieler spielten zuvor gemeinsam bei dem erfolgreichen französischen Team Karmine Corp, welches beide European Masters in 2021 gewinnen konnte. Ausserdem wurde xMatty von niemand geringerem als Martin “Rekkles” Larsson ersetzt.

Der Head-Coach von BDS ist schon seit Ende November bekannt: Es ist Fabian “GrabbZ” Lohmann. Zum Coaching Staff gehört auch noch ein “Head Analyst” Christopher “Duffmann” Duff. Beide haben vorher mehrere Jahre lang erfolgreich für G2 Esports gearbeitet.

Die LEC 2022 Spring Season beginnt am 14. Januar mit einem “Super Weekend”. Das bedeutet drei Tage jede Menge hart umkämpfter Spiele. Am 25. März beginnen dann bereits die Spring Split Playoffs, das Finale folgt am 9. April. Wie bereits angekündigt tourt die LEC während der Spring Season nicht durch Europa. Alle Entscheidungsspiele werden ohne Live Publikum in Berlin ausgetragen.

Die MAD Lions konnten 2021 die Spring und die Fall Season für sich entscheiden. Lange Zeit waren Fnatic und MAD Lions gleich stark, MAD Lions konnten sich jedoch immer durchsetzen, wenn es wichtig war. Fnatic wird wohl alles daran legen, in der nächsten Saison in diesen entscheidenden Momenten noch stärker zu sein. Und dann gibt es ja auch noch G2 Esports. Sie konnten sich 2021 zum ersten Mal knapp nicht für eine Weltmeisterschaft qualifizieren. Das hat grundlegende Veränderungen in G2 hervorgerufen. Können sie 2022 eine neue Ära einläuten?

Auch Teams wie Rogue darf man nicht vergessen. 2021 gewann das Team unglaublich an Momentum und scheiterte nur kurz vor dem Ziel. Auch Misfits Gaming ist immer wieder für eine Überraschung gut. Und wie steht es um Excel, SK, Vitality und Astralis? Oder schafft es doch der Schweizer Newcomer Team BDS bis ganz oben?

Wir freuen uns auf einen interessanten Spring Split 2022. Die ganze Action findest du ab dem 14. Januar live auf lolesports.com.

mm

Severin Stillhard

Online-Redaktor

Angefangen hat die Gamer-Karriere mit Pokémon Rubin. Mittlerweile hat er wohl jeden relevanten kompetitiven Titel ausprobiert aber leider nur mässig Erfolg gehabt. Ist jetzt auch nicht mehr so wichtig, da er nun auf eSports.ch seine Begeisterung für Games mit Menschen teilen kann und man dabei nur gewinnen kann.

Mehr von Severin Stillhard
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch