Der Home-Ground-Sieg ist der erste internationale Titel für das Valorant-Team von 100 Thieves. (Archivbild)

Sieg gegen Cloud9: 100 Thieves gewinnt Home Ground 3

Berlin (dpa) – Unbesiegt zum Titelgewinn: Die E-Sportler von 100 Thieves haben die dritte Ausgabe des Einladungsturniers Red Bull Home Ground gewonnen. Im Finale wurde Cloud9 mit 3:0 besiegt.

«Es ist großartig», freute sich Matthew «Cryocells» Panganiban im Siegerinterview über den ersten internationalen Valorant-Titel für 100 Thieves. Der E-Sportler dachte dabei direkt an die Zukunft: «Für uns ist es eine gute Probe für das nächste Jahr bei der VCT.»

Den US-amerikanischen Valorant-Profis gelang ein fast perfektes Turnier mit fünf Siegen aus fünf Partien – und das bei lediglich zwei Map-Niederlagen. Neben Cloud9 aus Nordamerika wurden mit Team Liquid, Team Heretics, Team Vitality und FUT Esports vier Teams besiegt, die 2023 an der EMEA League, der neuen Top-Liga für Europa, Afrika und Nahost, teilnehmen.

Valorant Home Ground: Durchwachsenes Turnier für Fokus

Deutlich durchwachsener lief das Turnier in Manchester für das fast vollständig erneuerte Line-up der deutschen E-Sport-Organisation Fokus. Bis auf den Dänen Jakob «JUGi» Hansen wurde das Roster ausgetauscht. Der prominenteste Neuzugang ist Semyon «purp0» Borchev, der zuletzt für M3 Champions beim Last Chance Qualifier der EMEA-Region für die Weltmeisterschaft aktiv war.

Nach einem überraschenden Erfolg im ersten Gruppenspiel gegen den späteren Finalisten Cloud9, kassierte das Team zwei Niederlagen gegen Team Vitality und KRÜ Esports. Wegen des direkten Vergleichs schied das Team in der Folge als Gruppenletzter aus.

mm

dpa

Deutsche Presse-Agentur

Mehr von dpa
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch