Aufnahme eines Racing Fuel Academy Simulators im Kontext der Swiss Sim Racing Series

Sim Racer Adrian Thomi sichert sich den Finalplatz

Dritter Online-Qualifier der Swiss Sim Racing Series und zum dritten Mal schwingt ein Sim Racer oben aus. 

In den letzten Monaten haben zahlreiche Rennfahrer*innen sich private Rennsimulatoren angeschafft und online an Rennen teilgenommen. Eine Massnahme um während Corona trotzdem im Wettkampf-Modus zu bleiben. Während einige die Rückkehr ins echte Auto herbeisehnten, freundeten sich andere schnell mit dem Sim Racing an.

15 Plätze fürs Finale noch offen

Im direkten Duell mit Sim Racern reicht es für die meisten Piloten trotzdem nicht. Das gilt auch in der Swiss Sim Racing Series. Wenn auch das Resultat im dritten Online-Qualifier denkbar knapp war. 3 Hundertstelsekunden fehlten Lukas Eugster hinter Sim Racer Adrian Thomi zum Sieg. Für das Offline-Finale vom 6. Dezember ist Eugster qualifiziert.

15 weitere Pilot*innen kommen noch dazu. Möglichkeiten zur Teilnahme hast du noch im Rahmen der Zurich Game Show und der Fantasy Basel. Unter der Voraussetzung, dass die Events wie geplant stattfinden können. Alle Informationen auf simracingseries.ch

 

mm

Oliver Lutz

Redakteur & Produktmanager

Oli hat die gesamte "Konsolen-Schule" von NES bis Playstation 4 durchlaufen. In PC eSports-Titeln ist er deutlich mehr Noob als Pro. Wenn er nicht gerade in Overwatch sein Team negativ supportet, arbeitet der ehemalige Journalist an Konzepten für und um eSports.ch.

Mehr von Oliver Lutz
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch