2020 gibt es keine Dota-Millionäre – eSports.ch #StoryoftheWeek

 Das Dota 2 Turnier „The International“ gehört zu jedem eSports-Jahr dazu und gehört für viele eSports-Fans zu den absoluten Highlights. 2020 müssen wir darauf verzichten.

So schön wäre es: The International würde dieses Jahr zum 10. Mal durchgeführt werden und über Nacht ambitionierte eSportler zu Millionären machen. Das höchstdotierte, regelmässige eSports-Turnier fällt jedoch, wie so viele andere Events, auch dem Covid-Virus zu Opfer.

Eigentlich wäre es Mitte August angesetzt gewesen und hätte sogar bei uns in der Nähe stattgefunden! Wir vom eSports.ch-Team haben sogar schon geplant, direkt vor Ort zu sein und von dort zu berichten. Aus diesen Plänen wird vorerst nichts.

Ende April gab Entwickler Valve bekannt, dass das International 2020 ins 2021 verschoben wird. Nichstesdotrotz, kann man jetzt den dazugehörigen Battle Pass kaufen, der nicht nur mit In-Game-Items aufwartet, sondern auch massgeblich an der finanziellen Zukunft der Teilnehmer beteiligt ist.

Wie dieser Battle Pass in die Portemonnaie’s der Profis spielt, wieso The International solch ein Riesending ist und alles weitere, erzählen wir dir in der Story of the Week.

Nathan Leuenberger

Projektleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch