Jetzt live!

Wie Nintendo seine eigene Community sabotiert – eSports.ch #StoryoftheWeek

Seit letzter Woche scheinen alle Gamer gegen Nintendo zu schiessen. Der japanische Spiele- und Hardwarehersteller hat in einer zweifelhaften Aktion nämlich ein Smash Melee Turnier in den USA unterbunden. Das Lustige daran: Jahrelang hat sich Nintendo aus jeglichen eSport-Aktivitäten rund um ihre Games zurückgezogen, gar desinteressiert gezeigt. Dass dieselbe Firma nun einer der aktivsten und passioniertesten Communities da draussen Gegenwind gibt, sorgt für massig rote Köpfe.

Dieses Ereignis hat Gamer weltweit konsolidiert. Wir werfen einen Blick auf das Drama rund um Nintendo und Smash Melee und versuchen euch aufzuzeigen, wieso dieser Move für so viel Wut und Ablehnung gegenüber dem Hersteller sorgt.

Kleines Update: Eine vertraute Person, welche offenbar eine Reihe an Kontakten in Nintendos hohen Reihen besitzt, bestätigt in einem Tweet Nintendos Desinteresse und fast schon aktive Beihilfe zur Nichtetablierung von Super Smash Bros als eSport Titel. Crazy Times we live in folks 😀

mm

Reto Canova

Moderator & Content Marketing

Reto berichtet passioniert und stets gut gelaunt - sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch - über aktuelle Geschehnisse in der Schweizer eSports-Szene. Als Gaming-Enthusiast der ersten Stunde und selbst kompetitiver Spieler befragt er eSports-Persönlichkeiten zu Strategien, analysiert Spielzüge oder bekämpft andere Tryhards online. In letzter Zeit trifft man ihn des Öfteren auch auf Twitch an.

Mehr von Reto Canova
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch