Swiss Simracing Series: Am Samstag steigt das Finale!

Am 20. November findet das Finale der Swiss Simracing Series live im Porsche Zentrum in Zürich statt. Dort kämpfen Schweizer Simracer*innen um Titel in verschiedenen Kategorien. Der Event wird live moderiert von bekannten Personen aus Simracing und Motosport.

Was ist die Swiss Simracing Series?

Die Swiss Simracing Series ist die Schweizer Meisterschaft in Simracing. Vom 1. September bis zum 25. September konnten sich Fahrer aus der ganzen Schweiz mit vier Versuchen in den verschiedenen Simracing Centern für die Meisterschaft qualifizieren. 

Diese startete am 02.Oktober mit dem ersten Rennen und endet mit dem Finale am 20. November. Diese Rennen finden immer in einem Center statt, wo alle Fahrer “nebeneinander” dieselbe Strecke fahren. Das Finale findet im Porsche Zentrum in Zürich statt und die Rennstrecke ist der GP von Spa-Francorchamps.

Wer gewinnt?

Vor dem letzten Rennen werfen wir einen Blick auf das Ranking in der Kategorie PRO: Angeführt wird die Rangliste von Thomas Schmid mit 87 Punkten, gefolgt von Leonard Heidegger mit 66 und Enrico Di Loreto mit 51.

Damit wir die Chancen auf Änderungen an der Spitze besser einschätzen können, anbei das Punktesystem aus dem Reglement:

Leonard Heidegger muss also 21 Punkte mehr erzielen als Thomas Schmid, falls er ihm den ersten Platz abnehmen will. Falls Leonard auf den ersten Platz fährt, darf Thomas Schmid nicht besser als Position sieben abschliessen. Die Bonuspunkte für die schnellste Runde im Rennen und die Pole Position im Qualifying lassen wir mal aussen vor.

Auf Platz vier lauert jedoch noch Roger Marte, der mit 40 Punkten auch noch die Möglichkeit hätte, in die Top 3 zu fahren. Danach liegen die restlichen Fahrer mit einem grösseren Abstand zurück.

Programm

Falls ihr gerne als Zuschauer live dabei sein wollt, sichert euch ein Ticket auf der Website. Am 20. November wird es im Porsche Zentrum Zürich Live-Moderation, Talks, kostenlose Getränke und diverse Food-Wagen geben.

 

mm

Severin Stillhard

Online-Redaktor

Angefangen hat die Gamer-Karriere mit Pokémon Rubin. Mittlerweile hat er wohl jeden relevanten kompetitiven Titel ausprobiert aber leider nur mässig Erfolg gehabt. Ist jetzt auch nicht mehr so wichtig, da er nun auf eSports.ch seine Begeisterung für Games mit Menschen teilen kann und man dabei nur gewinnen kann.

Mehr von Severin Stillhard
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch