TI10: Team Spirit holt sich das Millionenpreisgeld!

Die Underdogs Team Spirit überraschen die ganze eSports-Welt und sind seit Sonntag das beste Dota 2-Team der Welt. Nun sind alle Spieler Multimillionäre.

Und so schliesst sich der Kreis: Beim ersten The International holte das damalige Natus Vincere-Team den ersten Dota 2-Titel nach Osteuropa, nun – 10 Jahre später – kehrt der Siegerschild wieder dorthin zurück.

Nach einem unglaublichen Finalspiel, bei dem wohl einige Fingernägel litten, schafft Team Spirit die Sensation und besiegt das chinesische Team PSG.LGD 3-2. Damit reihen sie sich in die Hall of Fame neben den grössten Dota 2-Teams der Geschichte ein und nehmen mehr Preisgeld mit nach Hause als je ein Team zuvor.

Spirit wurden das ganze Turnier über als Underdogs gehandelt, konnten immer wieder aufs Neue überraschen und liessen so einige Titelanwärter auf ihrem Weg ins Finale hinter sich liegen. Solche Geschichten gibt es fast nur am International.

Rekordpreisgeld

In den Medien taucht The International meist aufgrund des hohen Preisgelds auf, das sich in den letzten Jahren ins unvorstellbare erhöht hat. 2021 waren insgesamt mehr als 40 Millionen Dollar im Pot. Team Spirit nimmt mit der Erstplatzierung gleich 45% davon mit nach Hause, also rund 18,2 Millionen Dollar.

Auch das zweitplatzierte Team PSG.LGD geht nicht leer aus: über 5 Millionen landen auch bei ihnen auf dem Teamkonto. Selbst für die weiteren Teams ist eine Qualifikation für das International sehr lukrativ, denn auch die Plätze 17 & 18 gewinnen je 100’000 Dollar.

Kontroverses International

Die diesjährige Durchführung des Mega-Turniers hatte Abseits der Bühne mit Rückschlägen zu kämpfen. Teams und Spieler waren nicht zufrieden mit den Unterkünften und machten ihrem Unmut auf Social Media Luft.

Auch von Seiten Zuschauern wurde Kritik angebracht, nachdem die Location des International kurzfristig geändert wurde und Live-Publikum dann doch nicht mehr zugelassen war.

Den Sportsgeist und die Spielqualität trübten diese Nebenschauplätze allerdings nicht. Das The International 10 bot dieses Jahr wieder fantastische Dota 2-Unterhaltung.

 

Nathan Leuenberger

Projektleiter

Schon mit dem ersten Gameboy, den er von seinem Vater "auslieh", begann Nathans Faszination für die Welt der Polygone, Bits und Pixel. Noch heute sind Games seine grösste Leidenschaft und haben mit der Entwicklung im Bereich eSports eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Mehr von Nathan Leuenberger
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch