Jetzt live!

Valorant Champions Tour in Island

Bei der Valorant Champions Tour Masters Stage 2 treten die zehn besten Valorant Teams der ganzen Welt in Reykjavík zum ersten Mal in einer LAN Umgebung gegeneinander an.

Die Valorant Champions Tour Stage 2 ist der erste internationale Valorant Champions Tour Event. Zehn Teams aus der ganzen Welt kämpfen in Island um den ersten internationalen VCT Titel.

 

 

Qualifikation

Auf der ganzen Welt können sich Teams durch eine regionale Stage 2 Challenge für den Event in Island qualifizieren. Die Qualifier finden online statt, das Masters jedoch offline, um eine Spielerfahrung ohne Lag zu garantieren. Jedes Team mit fünf Spielern kann teilnehmen, hier findest du die Übersicht über alle Challenger Qualifier. Mit von der Partie ist unter anderem das Team FreeSpirits von der Schweizer Organisation Scythe of Seraph.

Masters Rejykjavik

 

Das ist der zweite Major Event der 2021 Valorant Champions Tour. An jedem Major Event können Teams Punkte sammeln, die ihnen einen Platz im Saisonfinale der Champions Tour sichern. Neben dem Event im März folgen weitere Events im Mai und September. Das Finale findet im Dezember statt. Weitere Informationen zur Punkteverteilung folgen in den nächsten Wochen.

Location

 

Der Event findet in Reykjavík vom 24. bis 30. Mai statt. Die Austragungsstätte trägt einen interessanten Namen: „Laugardalshöll“. Fun Fact, dort fand 1972 das „Spiel des Jahrhunderts“ statt. Bobby Fischer, USA, trat in einer Partie Schach gegen den amtierenden Champion Boris Spassky der Sowjetunion, an. Rund 11’000 Zuschauer hätten in der Laugardalshöll Platz – Der Event findet jedoch ohne Zuschauer statt. Auch die Teams werden sich nach der Anreise zuerst in Quarantäne begeben müssen.

How to Watch

Welche Teams sich qualifizieren und wie das Stream Schedule aussieht wird Riot noch bekanntgeben. Folgt Valorant auf Twitter oder besucht die Website playvalorant.com für Updates.

mm

Severin Stillhard

Online-Redaktor

Angefangen hat die Gamer-Karriere mit Pokémon Rubin. Mittlerweile hat er wohl jeden relevanten kompetitiven Titel ausprobiert aber leider nur mässig Erfolg gehabt. Ist jetzt auch nicht mehr so wichtig, da er nun auf eSports.ch seine Begeisterung für Games mit Menschen teilen kann und man dabei nur gewinnen kann.

Mehr von Severin Stillhard
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch