Champions Tour

Valorant Champions Tour Masters Berlin Recap

Das Valorant Champions Tour Masters in Berlin ist vorbei, ein neuer Valorant-König wurde gekrönt. Im Finale vom Sonntag besiegt Gambit Esports Envy und holt sich das Preisgeld von 225’000 Dollar.

Die beiden Finalisten zeigen sich von Anfang an dominant: Gambit kämpfte sich aus der Gruppenphase und danach gegen Vision Strikers und G2 Esports ganz nach oben, Envy verliert im ganzen Bracket nicht eine Map.

Die erste Map des Grand Finals war Bind. Envy startet stark, gewinnt die ersten drei Runden. Gambit lässt sich aber nicht unterkriegen und kämpft zurück. Nach der ersten Hälfte liegt Gambit zwei Runden zurück, Gambit reist jedoch das Ruder herum und gewinnt nach Start der zweiten Hälfte vier Runden in Folge. Kurz bevor Gambit das Spiel komplett an sich reissen kann, leistet Envy’s Victor Unglaubliches um sein Team im Spiel zu halten. Leider reicht es nicht aus und Gambit kann Bind für sich entscheiden.

 

Envy zeigt sich aber unbeeindruckt und startet auch auf der zweiten Map, Haven, unglaublich gut. In der Offensive dominiert Envy, Gambit gleicht die Runden in der zweiten Hälfte wieder schnell aus. Eny wehrt sich zwar, es reicht jedoch schlichtweg nicht. Gambit verliert in der zweiten Hälfte nur drei Runden und holt sich das 2-0. Matchpunkt.

Die dritte Map startet chaotisch. Beide Teams können sechs Runden für sich entscheiden. Die zweite Hälfte verläuft jedoch wie immer: Gambit dominiert. So geht auch die dritte Map und somit das Grand Final an Gambit.

 

Mit diesem Sieg beim Masters in Berlin qualifiziert sich Gambit für den VCT Champions Event im Dezember. Dort treten die 16 besten Teams der Welt im grössten Valorant Event des Jahres gegeneinander an. Eine Chance für Envy, sich bei Gambit zu rächen?

 

mm

Severin Stillhard

Online-Redaktor

Angefangen hat die Gamer-Karriere mit Pokémon Rubin. Mittlerweile hat er wohl jeden relevanten kompetitiven Titel ausprobiert aber leider nur mässig Erfolg gehabt. Ist jetzt auch nicht mehr so wichtig, da er nun auf eSports.ch seine Begeisterung für Games mit Menschen teilen kann und man dabei nur gewinnen kann.

Mehr von Severin Stillhard
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch