VALORANT Premier startet in die ALPHA – 4 Features, die wir uns wünschen

Nicht all zu lange ist es her, da gab es schon Gerüchte über einen dedizierten 5v5 Modus in VALORANT. Doch mit 5v5 meinen wir nicht fünf zufällig ausgewählte Spieler gegen weitere fünf. Hier geht es um vorher festgelegte Teams, eine Map-Selection, festgelegte Spieltermine.

Der ein oder andere Riot-Fan kennt bereits den „Clash“ Modus in League of Legends und so ähnlich wird vermutlich auch Premier funktionieren.

Was genau ist VALORANT Premier?

VALORANT Premier erlaubt es Spielern vorher festgelegte Teams zu erstellen, die in dafür ausgelegten Cups spielen. Man kann sein eigenen Team-Logo erstellen, seinen Team-Namen bestimmen und wie die Profis mit einem Map-Veto die Map aussuchen. Im Fokus liegt also das wirklich koordinierte Team-Spiel und nicht dieses zufällige Geplänkel aus den Ranked Games.

Der Modus wird erstmal in Brasilien ausgetestet und ist laut Riot zu circa 60% fertig, es fehlt also noch ein gutes Stück.

Das Ziel für die Entwickler ist erstmal jede Menge an Feedback einzuholen, alles weitere ist nicht bekannt.

Eine Sache noch vorweg. Der eine oder die andere wird sich wundern, wieso hier über „Saison“ und nicht einfach über Cups geredet wird. Aktuell lässt sich vieles nur vermuten, doch hier ist meine persönliche Einschätzung.

Für 2023 hat das Entwickler-Team ja schon vorgestellt wie der eSport-Circuit ablaufen soll. Da ist folgender Screenshot essenziell.

Ganz unten in der Pyramide steht „In-Game Competitive System“ mit einem Pfeil nach oben. Meine Vermutung, es geht nach oben. Durch ein System, welches In-Game ist. Somit ist die These, dass es sich bei Premier um den In-Game Modus handelt und da es um den Aufstieg geht dieser zeitlich synchron zu der Liga darüber verläuft. Somit, eine Saison.

Damit Premier künftig auch wirklich eine Daseinsberechtigung hat, wünsche ich mir aber ein paar essentielle Features.

Feature No.1 – Ein gutes Ranking-System

Jeder hat schon einen Rank aus den klassischen gewerteten Spielen. Doch Premier-Rank und Ranked-Rank sollten nicht derselbe sein. Doch wie kann man Teams nun einschätzen?

Eine Idee wären Kalibrierungs-Cups. Jedes Team, das möchte, tritt in so einem Cup an und wird je nach Platzierung einer Division zugeteilt. Wie viele Cups mit wie vielen Teams entscheiden sich dann an der Anzahl der Anmeldungen. Wer nicht teilnimmt steigt ganz unten ein.

So wird im Laufe der Saison sichergestellt, dass nicht irgendwelche Radiant-Krieger gegen Ü30-Casuals spielen und keiner am Ende Spaß hat.

Feature No.2 – Gib mir einen Anreiz

Klassische Anreize eben. Egal ob das nun In-Game Währung, spezielle Skins oder Banner sind, wer viel spielt und sich Mühe gibt sollte belohnt werden. Neben diesen schönen Accessoires sollte es, in meinen Augen, auch sportlichen Anreiz geben und zwar den Aufstieg in die nächste Division. Wie das am Ende genau aussehen wird oder ob es so eine Einteilung gibt ist natürlich unbekannt.

Feature No.3 – Lass uns planen

Planung ist das A und O, somit muss man seine Games gut planen. Ein Vorschlag wäre ein spezifischer Chat mit dem Gegner mit dem man innerhalb eines Zeitraums jeweils drei Terminvorschläge einbringt. Somit hat jeder genug Möglichkeiten seine Agenda anzupassen und seine Familie, Freunde und weiteren Bekannten zu informieren, dass es etwas lauter wird.

Feature No.4 – Freunde finden

So manch einer hat nicht genug Mitstreiter (auf gleichem Niveau) um in Premier ein Team zu formen. Hier sollte es eine einfache Team-Finder Option geben. Spieler geben an welche Agenten sie gerne spielen, dazu den Rank und schon bekommt man Teams vorgeschlagen die genau passend dazu noch einen Mitspieler suchen. Genau andersrum geht es dann auch mit den Teams die noch einen Platz freihaben.

 Alle Vorschläge und Thesen mal bei Seite, wir freuen uns auf einen neuen Spielmodus und auf die ganzen, vollkommen verschwitzen Lobbies.

 

mm

Vincent "Zescht" Talmon-Gros

Freelancer

Mittlerweile häng ich schon seit so 5 Jahren im eSport rum. Ab und zu durch die Gegend gereist und kommentiere dann auch mal CS:GO oder VALORANT. Nachdem mein Journalismus-Studium auch irgendwie Moneten bringen soll, schreib ich gerne.

Mehr von Vincent "Zescht" Talmon-Gros
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch