Für Team Vitality lief der Auftakt in der Frühlingssaison der LoL-Liga LEC nach Plan.

Vitality zerlegt Mad Lions beim LEC-Saisonauftakt

Berlin (dpa) – Team Vitality hat gegen Winter-Finalist Mad Lions zum Frühlingssaison-Auftakt in der League-of-Legends-Liga LEC klar dominiert. Dem deutschen Botlaner Elias «Upset» Lipp ist seine Rückkehr in die Liga damit mehr als gelungen.

«Upset ist ein großartiger Spieler, jeder weiß das», sagte Support-Spieler Norman «Kaiser» Kaiser im Interview nach dem Spiel. «Natürlich ist das ein großer Druck für uns, aber wir versuchen, uns davon nicht beeinflussen zu lassen und einfach unser Spiel zu spielen. Ich denke, das hat sich heute gezeigt.»

LEC: Deutsche Botlane bei Vitality, Fnatic verliert

Nachdem Upset in der Winter-Saison bei Fnatic auf der Bank saß, wechselte der Deutsche zur neuen Saison zu Vitality. In der ersten Partie der Saison gegen Mad zeigte das Team eine überzeugende Leistung und überrannte den Winter-Finalisten. Die deutsche Botlane war ein entscheidender Faktor. «Ich bin wirklich glücklich bisher», sagte Upset im Interview über die Zusammenarbeit mit Kaiser.

Weniger erfolgreich verlief der Auftakt für Fnatic: Nach der desolaten Wintersaison ging das Team mit zwei neuen Spielern an den Start, unter anderem wurde LEC-Veteran Martin «Wunder» Hansen auf die Bank gesetzt. Im Duell der beiden schlechtesten Teams aus der vergangenen Saison steckte Fnatic gegen Excel aber direkt eine Pleite ein.

Auch Top-Team Koi verlor zum Auftakt gegen ein stark aufspielendes Astralis. Titelverteidiger G2 überführte indes seine dominierende Form in die neue Saison und überrollte Team Heretics im letzten Spiel des Tages.

mm

dpa

Deutsche Presse-Agentur

Mehr von dpa
News melden
Follow Us
Stay in the game!

Abonniere jetzt unseren Newsletter

Follow Us
eSports.ch